Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Größte Zeichnung der Welt auf Eifeler Talsperre

Die größte Zeichnung der Welt, geschaffen vom Reinigungsgerätehersteller Kärcher in Zusammenarbeit mit dem Dürener Künstler Klaus Dauven, zeigt auf der rund 8000 m2 großen Talseite des Bauwerkes Silhouetten heimischer Tiere - als Zeichenstifte dienten Hochdruckreiniger. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke ...

    Hellenthal/Winnenden (ots) -

    - Querverweis: Bilder werden über obs versandt und sind unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Als Zeichenstifte dienten Hochdruckreiniger, als Leinwand die Staumauer der Oleftalsperre. Die größte Zeichnung der Welt, geschaffen vom Reinigungsgerätehersteller Kärcher in Zusammenarbeit mit dem Dürener Künstler Klaus Dauven, zeigt auf der rund 8000 m2 großen Talseite des Bauwerkes Silhouetten heimischer Tiere. Jetzt wurde das Kunstwerk mit dem Titel "Wild-Wechsel" offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt.

    Die Figuren wurden mit dem Wasserstrahl aus der fast 50 Jahre alten Schmutzschicht auf der Wand herausgearbeitet. Dazu wurden mit Hochdruckreiniger und Flachstrahldüse organische Verschmutzungen wie Algen, Flechten und besonders Moose entfernt. Im Kontrast von gereinigter zu ungereinigter Fläche wurden Landtiere und Vögel in positiver, Fische in negativer Zeichnung sichtbar. Um den Entwurf auf die 282 m lange und bis zu 59 m hohe Staumauer zu übertragen, wurde er mit Lasertechnik auf die Mauer projiziert und mit mehreren hundert Knetpunkten markiert. So konnte nach dem "Malen nach Zahlen"-Prinzip gearbeitet werden. Dafür seilten sich die Reinigungsexperten von der Mauerkrone ab, teils wurde auch aus einer Befahranlage heraus gearbeitet.

    Die Alfred Kärcher GmbH & Co. KG ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Winnenden bei Stuttgart, das sich auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Reinigungstechnik spezialisiert hat. Seine Kompetenz hat Kärcher schon bei vielen ungewöhnlichen Reinigungsaufgaben unter Beweis gestellt. So wurden schon das Brandenburger Tor in Berlin, die Christusstatue in Rio de Janeiro und im Sommer 2005 die Präsidentenköpfe am Mount Rushmore (South Dakota, USA) einer gründlichen und schonenden Wäsche unterzogen.

Pressekontakt:
Alfred Kärcher GmbH & Co. KG
Pressereferent David Wickel
Alfred-Kärcher-Str. 28 - 40
71364 Winnenden

Tel.: +49 7195/14-2309
Fax:  +49 7195/14-2193
david.wickel@de.kaercher.com

Original-Content von: Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: