Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber

Erholung für gestresste Finger - Blutzucker messen: So schonen Diabetespatienten ihre Fingerspitzen

Diabetes Ratgeber 9_2016 Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/52279 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber"

Baierbrunn (ots) - Um ihre Fingerspitzen durch das ständige Messen des Blutzuckers nicht zu sehr zu strapazieren, sollten Menschen mit Diabetes die Stichstellen nach einem festen Schema wechseln. Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" empfiehlt, zum Beispiel erst in die linke Seite der Kuppe des kleinen Fingers zu piksen, beim nächsten Mal in die rechte. Genauso kann man nach und nach bei den weiteren Fingern vorgehen und schließlich die Hand wechseln. Für jede Messung sollte am besten eine frische Lanzette verwendet werden. Denn die Lanzetten stumpfen durch mehrfachen Gebrauch ab, was zu zusätzlichen Gewebeverletzungen führen kann. Die Stichtiefe der Strichhilfe sollte so niedrig eingestellt sein, dass die Blutmenge gerade ausreicht. Zudem sollten die Hände mindestens einmal täglich mit Handcreme oder einem speziellen Cremeschaum für die Finger eingecremt werden.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" 9/2016 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Sylvie Rüdinger
Tel. 089 / 744 33 194
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: ruedinger@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber.net



Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber

Das könnte Sie auch interessieren: