Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber

Erst Stress, dann Diabetes
Hoher Stresspegel treibt auch die Zuckerwerte hoch

Baierbrunn (ots) - Menschen mit viel Stress, etwa im Beruf, haben ein erhöhtes Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Dabei spielt auch das Stresshormon Kortisol eine Rolle, erklärt Professor Karl-Heinz Ladwig von der Technischen Universität München im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Kortisol erhöht den Blutzucker und beeinträchtigt die Arbeit des blutzuckersenkenden Hormons Insulin. Ladwigs Tipp: Für Ausgleich sorgen. Zum Beispiel mit Hobbies, aber auch mit regelmäßigem Sport.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" 12/2015 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber.net
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber

Das könnte Sie auch interessieren: