Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber

Schonend piksen
Warum Diabetiker die Nadeln ihrer Insulin-Pens regelmäßig wechseln sollten

Baierbrunn (ots) - Diabetiker, die Insulin spritzen, sollten die Einstichstelle regelmäßig wechseln. Wiederholtes Stechen in dieselbe Stelle führt zu Gewebsverhärtungen, die die Aufnahme des Insulins behindern, erklärt das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Einer Studie mit 430 Teilnehmern zufolge sind solche Verhärtungen ein häufiger Grund für unerklärliche Unterzuckerungen und Zuckerschwankungen. Auch sollte die Pen-Nadel möglichst nach jedem Benutzen gewechselt werden. Nach mehr als fünfmaligem Gebrauch steigt das Risiko für Gewebsverletzungen, die zu Verhärtungen führen, stark an.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" 1/2015 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber.net

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber

Das könnte Sie auch interessieren: