Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber

"Insulin spritzen? Bitte nicht in der Öffentlichkeit"
Aktuelle Umfrage des Apothekenmagazins "Diabetes Ratgeber"

Baierbrunn (ots) - Diabetiker, die Insulin spritzen, sollten das nicht in der Öffentlichkeit tun. Dieser Meinung sind fast die Hälfte aller Deutschen, wie eine repräsentative Umfrage der GfK Marktforschung im Auftrag des Apothekenmagazins "Diabetes Ratgeber" ergab. Knapp 30 Prozent der Befragten gaben darüber hinaus an, sie würden zuerst einmal einen Drogenabhängigen vermuten, wenn sie jemanden sehen, der sich in der Öffentlichkeit eine Spritze setzt.

Die Umfrage, deren Ergebnisse das Internetportal unter http://www.diabetes-ratgeber.net/Diabetes/Insulin-spritzen-Bitte-nicht-wenn-andere-zuschauen-A100513BAANP133101.html zeigt, verdeutlicht, dass zum Thema Diabetes noch viel Aufklärungsbedarf besteht.

So können weniger als ein Viertel der Befragten den Unterschied zwischen Typ-1-Diabetes und Typ-2-Diabetes erklären. Und immerhin fast 60 Prozent sind der irrigen Meinung, Diabetes sei heute so gut behandelbar, dass er eigentlich keine schwere Krankheit mehr ist.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe "www.diabetes-ratgeber.net" zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber.net

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber

Das könnte Sie auch interessieren: