Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber

Sicher ist sicher - So kann man sich vor dem Albtraum Einbruch schützen

Sicher ist sicher - So kann man sich vor dem Albtraum Einbruch schützen
Dateiname: otp-sicher-sr2.mp3
Dateigröße: 1,10 MB
Länge: 01:12 Minuten

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag:

Die eigenen vier Wände sind unser Rückzugsort, wo wir uns sicher fühlen. Um uns allerdings vor Einbrüchen zu schützen, müssen wir selber vorsorgen. Wie und was zu tun ist, um unser zuhause sicherer zu machen, berichtet Max Zimmermann:

Sprecher: Damit man überhaupt weiß, welche Sicherheitsschwachstellen Fenster und Türen haben, bietet die Polizei kostenlose Beratungen an, berichtet das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Ein Zugewinn an Sicherheit bietet aber auch das eigenen Verhalten, erklärt uns Chefredakteurin Claudia Röttger:

O-Ton Claudia Röttger: 19 Sekunden

Grundsätzlich sollte man seine Haustür immer abschließen, auch für kurze Besorgungen, denn eine nur zugezogene Tür können Profis innerhalb von Sekunden knacken. Bei Einbrechern muss es schnell, einfach und unauffällig gehen. Kommen sie nicht in wenigen Minuten an ihr Ziel geben sie in der Regel auf.

Sprecher: Und kommen Sie gar nicht erst auf die Idee, den Schlüssel unter die Fußmatte zu legen, denn da schaut jeder Dieb zuerst nach. Gute Sicherheitsmaßnahmen haben aber ihren Preis, muss sich der Vermieter daran beteiligen?

O-Ton Claudia Röttger: 16 Sekunden

Nein, Mieter haben keinen Anspruch auf moderne Sicherheitsvorkehrungen. Will man selbst in mehr Sicherheit für die Wohnung investieren, sollte man unbedingt vorher die Genehmigung des Vermieters einholen, damit es beim Auszug keine Probleme gibt, wie zum Beispiel Rückbaumaßnahmen.

Sprecher: Eine weitere Sicherheitsschwachstelle ist der Urlaub. Was ist zu tun, bevor wir in die Ferien fahren?

O-Ton Claudia Röttger: 22 Sekunden

Der beste Schutz sind aufmerksame Nachbarn, die zum Beispiel die Post aus dem Briefkasten holen oder ab und zu die Rollläden betätigen. Auch Zeitschaltuhren an verschiedenen Lichtquellen lassen das Zuhause bewohnt aussehen, und das schreckt Kriminelle in der Regel ab. Und man sollte keine Urlaubsansagen auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, denn dann wissen nicht nur die Freunde Bescheid sondern auch Einbrecher.

Abmoderationsvorschlag: Lassen Sie Schlösser und anderen Einbruchschutz immer vom Fachhändler einbauen, rät der "Senioren Ratgeber".

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.senioren-ratgeber.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber

Das könnte Sie auch interessieren: