Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber

Zu wenig Reha für Krebspatienten
"Es geht um die Rückkehr in das normale Leben"

Baierbrunn (ots) - Krebspatienten in Deutschland nehmen zu selten die Chance einer Reha-Behandlung wahr. In der Krebstherapie sei das Thema nicht so angekommen wie nach Schlaganfall oder Hüft-OP, sagt Professor Helge Bartsch, ärztlicher Direktor der Klinik für Tumorbiologie in Freiburg/Breisgau, im Apothekenmagazin "Senioren-Ratgeber". Reha in diesem Zusammenhang habe nichts mit Fango oder Massagen zu tun. "Es geht um die Rückkehr in das normale Leben", so Bartsch. Die behandelnden Ärzte sollten ihre Patienten auch mehr in diesem Sinne aufklären. Tumor-Reha sei allerdings nur selten ambulant möglich. "Kliniken sind dafür meist besser gerüstet."

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" 3/2015 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.senioren-ratgeber.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber

Das könnte Sie auch interessieren: