NWB Verlag

Informationssystem Erben und Vermögen bietet Berechnungstool zur Erbschaftsteuerreform
Belastungsvergleich durch "Erbschaftsteuerreform-Rechner"

Herne (ots) - Das Bundeskabinett hat Ende letzten Jahres dem Gesetzentwurf zur Reform des Erbschaftsteuer- und Bewertungsrechts zugestimmt. Eine der neuen Bestimmungen: Ein Großteil des Betriebsvermögens (85 Prozent) soll von der Erbschaftsteuer verschont bleiben, wenn der Betrieb über 15 Jahre in seinem vermögenswerten Bestand fortgeführt wird und die Arbeitsplätze über zehn Jahre mehrheitlich erhalten bleiben. Das Informationssystem "BBEV BeraterBrief Erben und Vermögen" bietet Steuerberatern ein neues, einzigartiges Berechnungsprogramm im Internet an. Mit Hilfe dieses Tools ist es möglich, einen Belastungsvergleich zwischen der "alten" und der derzeit geplanten Rechtslage durchzuführen. Der Erbschaftsteuerreform-Rechner steht für die BBEV-Abonnenten online kostenfrei zum Download bereit. In wenigen Schritten ist das Berechnungsprogramm auf dem eigenen Rechner gespeichert und startbereit. Es bedarf keiner Installation, und die Daten können in eigene Programme exportiert werden.

Das BBEV Informationssystem besteht aus vier Säulen: der einmal monatlich erscheinenden Zeitschrift BBEV, der Datenbank nwbXpert Erben und Vermögen auf DVD (zwei Updates pro Jahr) und im Internet (jeweils für fünf Arbeitsplätze) und dem zweimal im Monat erscheinenden nwbXpert Erben und Vermögen Newsletter (an fünf Empfänger). Mehr Informationen unter www.nwb.de .

"Mit diesem Serviceangebot reagieren wir auf die unsichere Rechtslage, bei der die Berater sowohl die alte als auch die neue Gesetzeslage im Blick haben müssen. Mit dem NWB Erbschaftsteuerreform-Rechner beraten Steuerberater ihre Mandanten auch in dieser Übergangsphase schnell und sicher", erläutert Karin Meder, Rechtsanwältin und verantwortliche Redakteurin des BBEV Informationssystems.

Der NWB Verlag ist seit mehr als 60 Jahren der Partner für Steuerrecht, Wirtschaftsrecht und Rechnungswesen. Unter www.nwb.de finden Sie die wichtigsten Informationen zu aktuellen Reformvorhaben. NWB - GUTE ANTWORT

Weitere Informationen:

Nina Voß
NWB Verlag
Eschstraße 22
44629 Herne
Fon: 023 23 / 141-151
E-Mail: n.voss@nwb.de

Anette Meyer-Pleus
HEDINGER COMMUNICATIONS GmbH
Eppendorfer Weg 213
20253 Hamburg
Fon: 040 / 42 10 11-10
E-Mail: meyer-pleus@hedinger-pr.de

Original-Content von: NWB Verlag, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NWB Verlag

Das könnte Sie auch interessieren: