Europ Assistance

Europ Assistance und ReIntra starten strategische Kooperation
Mit Careassist werden Finanzdienstleistern maßgeschneiderte Produktlösungen in den Bereichen Gesundheit, Pflege und Prävention angeboten.

Europ Assistance / ReIntra

    München (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    08. Mai 2008: Europ Assistance Versicherungs-AG und ReIntra GmbH haben einen langfristigen Kooperationsvertrag unterzeichnet, durch den beide Partner neue Wege im Personenschadenmanagement beschreiten. Das heute im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung im München vorgestellte und von beiden Partnern entwickelte Produkt Careassist bietet in allen Altersbereichen, auch für Kinder und Jugendliche, ganzheitliche und spartenübergreifende Lösungen für Versicherte an.

    Das modular konzipierte Produkt Careassist hat sich zum Ziel gesetzt, die Leistungsfähigkeit der kranken oder verunfallten Person wieder herzustellen, um im beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Leben wieder Fuß zu fassen und ein möglichst hohes Maß an Selbständigkeit zu erreichen.

    Im Einzelfall bedeutet dies, dass der Kunde von der medizinischen Akutversorgung bis zur beruflichen oder sozialen Wiedereingliederung begleitet wird. In dem komplexen System aus Medizin, Rehabilitation, Kostenträger, Sozialverbänden und Versicherungsunternehmen übernimmt Careassist die zentrale Koordination der Maßnahmen bis zur Wiedereingliederung.

    Dabei steht dem Geschädigten ein persönlicher Betreuer zur Seite, der in allen relevanten Belangen Unterstützung leistet. Dieser ist für das Qualitäts- und Zeitmanagement zuständig, ist Partner behandelnder Ärzte und Therapeuten bei der Erstellung von Behandlungskonzepten, Rehabilitationsplänen und der Auswahl von Hilfs- und Heilmitteln. Unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes wird ein individueller und weiterführender Reha-Plan erstellt und umgesetzt. Für die erkrankten Versicherten bedeutet dieses Vorgehen schnellstmögliche und kompetente Hilfe.

    Der Kunde profitiert bei Careassist zudem von zahlreichen Assistance-Leistungen. Im Schadenfall kann der Versicherte auf konkrete Hilfe bei der Bewältigung der veränderten Lebenssituation zurückgreifen. Dies beinhaltet beispielsweise die Organisation einer Tagesmutter, Menü-Service und Haushaltshilfe. Die Koordination übernimmt dabei die Einsatzzentrale der Europ Assistance, die 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr erreichbar ist.

    Den Geschäftspartnern aus der Versicherungswirtschaft bieten sich dadurch neue, attraktive Möglichkeiten zur Senkung der Schadenfolgekosten bei gleichzeitiger Steigerung der Kundenzufriedenheit durch ein verbessertes Dienstleistungsangebot. Die Produktdifferenzierung durch das Anbieten von Zusatznutzen ist für Versicherungsprodukte von besonderer Bedeutung, da gerade diese in den Augen der Kunden keine me-too-Produkte darstellen. Careassist wird diesem Marketingansatz gerecht und beschreitet neue Wege in der Versicherungswirtschaft, denn neben der finanziellen Absicherung wird dem Versicherungskunden im Schadenfall nun konkret bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen geholfen.

    Über die Europ Assistance Gruppe

    Die Europ Assistance Gruppe wurde 1963 gegründet und ist Erfinder des Assistance-Konzepts. Sie bietet ihre Services weltweit an, um ihren Privat- und Firmenkunden die entsprechenden Lösungen zu deren außergewöhnlichen und alltäglichen Herausforderungen zu liefern - 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr. Seit 2004 hat die Europ Assistance Gruppe ihre Servicepalette um Gesundheit- und Familie & Home Assistance erweitert und gleichzeitig das Wachstum der beiden traditionellen Bereiche Reise- und Automotive gesteigert.Europ Assistance (konsolidierter Umsatz 2007: EUR 1,05 Mrd.) ist ein 100%-iges Tochterunternehmen der GENERALI Gruppe und deckt 208 Länder mit ihren Services ab. Die Gruppe ist mit 5.500 Mitarbeitern und 70 Gesellschaften in 33 Ländern vertreten: 2007 beantwortete die Europ Assistance Gruppe 63 Millionen Anrufe und hat 12,4 Millionen Einsätze weltweit durchgeführt. Das Netzwerk der Europ Assistance, bestehend aus medizinischem Personal (Vertrauensärzten und Begleitärzten) und 410.000 Partnern, wird von 3.700 Einsatzbetreuern in 36 Einsatzzentralen rund um die Welt koordiniert.

    Über ReIntra

    Der Schwerpunkt dieser Servicegesellschaft liegt im medizinischen und beruflichen Rehabilitationsmanagement für  versicherte Personen aus den Bereichen Haftpflicht, Unfall, Pflege und Berufsunfähigkeit. Die Beauftragung erfolgt durch die entsprechende Versicherungsgesellschaft. Die ReIntra GmbH wurde 1998 gegründet und ist ein 100%-iges Tochterunternehmen der Swiss Re. Die  Mitarbeiter kommen aus den unterschiedlichen medizinischen Fachrichtungen, der Berufskunde/Disability-Management und der Krankenpflege und verfügen über langjährige Berufserfahrung im Umgang mit traumatisierten und kranken Menschen. Das Team analysiert das medizinische und berufliche Rehabilitationspotenzial des Betroffenen, konzipiert den individuellen, ganzheitlichen Rehabilitationsplan und sorgt für dessen Umsetzung. Das Spektrum reicht vom Pflegemanagement bis zur beruflichen Wiedereingliederung. Betreut werden alle Altersgruppen, vom Säugling bis zum Senior. ReIntra steht auch als Partner für die Produktentwicklung zur Verfügung.

Pressekontakt:
Europ Assistance Versicherungs-AG
Frank Donner
Infanteriestraße 11
80797 München
Tel.: 089 - 559 87 164
Fax: 089 - 559 87 199
E-Mail: frank.donner@europ-assistance.de
www.europ-assistance.de

ReIntra GmbH
www.reintra.com
Claudia Glück
Dieselstraße 11
85774 Unterföhring bei München
Tel: 089 3844 1234
Fax: 089 3844 2279
E-Mail: Claudia_Glueck@swissre.com

Original-Content von: Europ Assistance, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Europ Assistance

Das könnte Sie auch interessieren: