Wort & Bild Verlag

Walter-Trummert-Preis 2010 für Günter Haaf - Der Redaktionsdirektor des Wort & Bild Verlags wird für "besondere Verdienste auf dem Gebiet der medizinischen Publizistik" ausgezeichnet

Baierbrunn (ots) - Die Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse e.V. verlieh gestern Abend in Wiesbaden den "Walter-Trummert-Preis 2010" an Günter Haaf für seine "langjährige herausragende medizinjournalistische Tätigkeit, insbesondere auf dem Gebiet der Publikumspresse". Der renommierte Wissenschaftsjournalist ist seit 2003 als Redaktionsdirektor des Wort & Bild Verlags in Baierbrunn bei München für die journalistische Qualität der Magazine "Apotheken Umschau", "Senioren Ratgeber", "Diabetes Ratgeber", "BABY und Familie", "medizini", "HausArzt-PatientenMagazin" und "Ärztlicher Ratgeber" verantwortlich. Der Verlag betreibt auch das Gesundheitsportal www.apotheken-umschau.de . Der Walter-Trummert-Preis wird seit 1974 an verdiente Medizinjournalisten und -publizisten verliehen. Der Preis wird nicht ausgeschrieben; eine Jury der Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse wählt den Preisträger. Das Preisgeld von 2.000 Euro stiftet die Vereinigung selbst. Günter Haaf, 63, war Redakteur beim "Stern", Wissenschaftsredakteur der "ZEIT", Redaktionsleiter von "GEO-Wissen" sowie Chefredakteur von "natur" und "Gesundheit". Als Harkness Fellow gewann er 1975 bis 1977 Einblicke in den US-Wissenschaftsjournalismus, zunächst während eines Studienjahres als Nieman Fellow der Harvard University, dann bei den Magazinen "Technology Review", "Science", "Scientific American" und "Newsweek". Zu seinen bisherigen Auszeichnungen zählen unter anderem die Medienpreise "Reporter der Wissenschaft" (1971), Glaxo-Preis für Wissenschafts-Journalismus (1979), Preis für Wissenschaftspublizistik der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (1988), Publizistikpreis der SKD-Stiftung (1989) und Medienpreis der Deutschen Diabetes Stiftung (2000). Hintergrund: Die Gesundheitsmagazine des Wort & Bild Verlags sind der seriösen Gesundheitsaufklärung verpflichtet. Alle Artikel werden von erfahrenen Wissenschaftsjournalisten verfasst und von einer kompetenten medizinischen Fachredaktion aus Apothekern und Ärzten überprüft. Die Magazine werden von fast allen deutschen Apotheken zur Beratung ihrer Kunden abgegeben. Die Apotheken Umschau, das bekannteste Magazin des Verlags, erscheint in einer verkauften monatlichen Auflage von 9.864.650 Exemplaren (IVW I/2010). Pressekontakt: Ruth Pirhalla Tel. 089 / 744 33 123 Fax 089 / 744 33 459 E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de www.wortundbildverlag.de www.apotheken-umschau.de Original-Content von: Wort & Bild Verlag, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: