Kolpingwerk Deutschland gGmbH

Bildung ist bei Kolping wichtig
Mehr als 150 Delegierte aus den 27 Diözesanverbänden des Kolpingwerkes Deutschland diskutieren vom 5. bis 7. November im Berliner Abacus Tierpark Hotel

Köln/Berlin (ots) - Im Mittelpunkt der Tagung steht die Beratung und Verabschiedung eines "Grundlagenpapiers Bildung". Seit den Anfängen des Kolpingwerkes Deutschland genießt das Thema Bildung einen besonderen Stellenwert. Das Leitbild des katholischen Sozialverbandes mit mehr als 265.000 Mitgliedern bezeichnet Lernen und Bildung als "ein wesentliches Merkmal unseres verbandlichen Handelns." Das Grundlagenpapier beschreibt zentrale Bildungsbereiche sowie Herausforderungen für das Kolpingwerk Deutschland auf dem Bildungssektor.

In einer großen Leserumfrage hat das Kolpingwerk Deutschland seine Mitglieder befragt, wie die 2008 erfolgte Umstellung der Mitgliederzeitung vom Kolpingblatt zum Kolpingmagazin angekommen ist. Die Ergebnisse der Leserumfrage werden unter einem eigenen Tagesordnungspunkt diskutiert.

"Kolping 2015 - nachhaltig aktiv" ist das Motto unter dem Projektgruppen sich auf den Weg gemacht haben, die Zukunftsfähigkeit des Verbandes zu sichern. Ein bundesweites System zur Beratung und Begleitung von Kolpingsfamilien ist inzwischen ebenso auf den Weg gebracht, wie die Imagekampagne des Verbandes. Dazu berichten Projektgruppen über die Mitgliederentwicklung, die Zusammenarbeit der Ebenen und die Gründung so genannter Kolpinggemeinschaften.

Auch Themen wie das Verbot der Präimplantationsdiagnostik und die Reduzierung der Mehrwertsteuer für Kinderartikel des Grundbedarfs einer Familie auf 7 Prozent werden auf der Agenda des Treffens der Delegierten aus dem gesamten Bundesgebiet stehen.

Zum Gespräch mit Vertretern der Medien stehen der Bundesvorsitzende Thomas Dörflinger MdB und Bundespräses Ottmar Dillenburg sowie weitere Mitglieder des Bundespräsidiums und Vertreter des Kolping-Diözesanverbandes Berlin nach vorheriger Absprache während der Tagung gern zur Verfügung. Anmeldung und Terminvereinbarung erfolgen über den Pressesprecher des Kolpingwerkes Deutschland Heinrich Wullhorst (0172/5604303, heinrich.wullhorst@kolping.de ).

Der Bundeshauptausschuss ist das zwischen den alle vier Jahre stattfindenden Bundesversammlungen tagende Kontroll- und Beschlussorgan des Verbandes. Er berät in allen das Kolpingwerk Deutschland und seine Einrichtungen betreffenden wichtigen Fragen.

Pressekontakt:

Kolpingwerk Deutschland
Heinrich Wullhorst
Pressesprecher
Kolpingplatz 5-11
50667 Köln
Tel: (0221) 20701-241
Mobil: (0172) 5604303
E-Mail: heinrichwullhorst@kolping.de
Homepage: www.kolping.de

Original-Content von: Kolpingwerk Deutschland gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kolpingwerk Deutschland gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: