Kolpingwerk Deutschland gGmbH

Partnerschaftliches Zusammenwirken
Kolpingwerk Deutschland ruft zum Engagement in Betriebsräten auf

Köln (ots) - "Das Kolpingwerk Deutschland ruft seine mehr als 265.000 Mitglieder und alle Beschäftigten in den Unternehmen auf, sich dieser Herausforderung zu stellen und sich als Kandidatinnen und Kandidaten für den Betriebsrat zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus sollen alle von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen und geeigneten Betriebsräten Verantwortung übertragen", so heißt es in einer Erklärung des Bundesvorstandes des Kolpingwerkes Deutschland.

"Die Betriebsratwahlen, die in vielen Unternehmen vom 1. März bis 31. Mai 2010 stattfinden, bieten Gelegenheit, die Arbeitswelt im Sinne eines partnerschaftlichen Zusammenwirkens von Arbeitgebern und Arbeitnehmern zu gestalten", betont Kolping-Bundesvorstandsmitglied Jutta Schaad. Gerade in Zeiten wirtschaftlicher Krisen und einer sich rasant ändernden Arbeitswelt mit neuen Herausforderungen an die Unternehmen in einem weltweiten Wettbewerb und steigenden Anforderungen an die Beschäftigten sei eine starke Vertretung und die Nutzung der gesetzlichen Mitgestaltungsmöglichkeiten des Betriebsverfassungsgesetztes unerlässlich.

"Für das Kolpingwerk geben die Katholische Soziallehre und das Leitbild "Kolping - verantwortlich leben, solidarisch handeln" das Ziel einer humaneren Arbeitswelt vor", ergänzt Jutta Schaad. Themen wie Qualität der Berufsausbildung in den Betrieben, Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern, Sicherung und familiengerechte Gestaltung des Arbeitsplatzes, seien dabei von zentraler Bedeutung. "Zur Durchsetzung dieser Anliegen und zur Schaffung von konkreten Beratungsangeboten für die Beschäftigten sind engagierte Betriebsräte gefordert."

Das Engagement von Christen in der Arbeitswelt war und ist eine besondere Herausforderung. Im Kolpingwerk Deutschland sind bundesweit mehr als 200 Kolpingmitglieder als Betriebsratsmitglieder aktiv. Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt die Arbeit der Betriebsräte unter anderem durch regelmäßige Herausgabe von Fachinformationen und Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen.

Pressekontakt:

Kolpingwerk Deutschland
Heinrich Wullhorst
Pressesprecher
Kolpingplatz 5-11
50667 Köln
Tel: (0221) 20701-241
Mobil: (0172) 5604303
E-Mail: heinrichwullhorst@kolping.de
Homepage: www.kolping.de

Original-Content von: Kolpingwerk Deutschland gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kolpingwerk Deutschland gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: