Kolpingwerk Deutschland gGmbH

Jetzt schlägt die Stunde der Verbände
Kolpingwerk Deutschland dankt Bischof Wanke für seine deutlichen Worte zur Verantwortung des Ehrenamtes in der Kirche

Köln (ots) - "In zunehmend schwerer werdenden Zeiten für die Seelsorge vor Ort schlägt jetzt die Stunde der Verbände," erklärte Kolping-Bundesvorstandsmitglied Peter Wapelhorst in Köln. "Als katholischer Verband begrüßen wir die deutlichen Worte, mit denen der Erfurter Bischof Joachim Wanke die Stärkung des Ehrenamtes in der Seelsorge mit der Übertragung von mehr Verantwortung gefordert hat." Bischof Wanke hatte am vergangenen Wochenende in Hinblick auf die Zukunft von Kirche betont: "Die Katholische Kirche in Deutschland wird eine Kirche der Ehrenamtlichkeit sein, oder sie wird nicht mehr sein."

"Das Kolpingwerk will seine Kolpingsfamilien in den Gemeinden vor Ort darin bestärken, als Orte des Glaubens erfahrbar zu sein. Wir müssen uns mit unseren Erfahrungen und Ressourcen in den Veränderungs- und Erneuerungsprozess der kirchlichen Pastoral einbringen," erläuterte Wapelhorst, der auch Vorsitzender des Kolping-Bundesfachausschusses "Kirche mitgestalten" ist. "Als familienhafter und deutschlandweit in mehr als 2.600 Pfarrgemeinden gut aufgestellter Verband haben wir die Chance, Glauben und Kirche in den anonymer werdenden Gemeindestrukturen zu verorten und in konkretes soziales Handeln umzusetzen." Die besondere Aufgabe der Kolpingsfamilien sei es jetzt, dort wo die Menschen leben, ihren "Kirchort" lebendig und liebenswert zu erhalten.

Pressekontakt:

Kolpingwerk Deutschland
Heinrich Wullhorst
Pressesprecher
Kolpingplatz 5-11
50667 Köln
Tel: (0221) 20701-241
Mobil: (0172) 5604303
E-Mail: heinrichwullhorst@kolping.de
Homepage: www.kolping.de
Original-Content von: Kolpingwerk Deutschland gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: