Filiago GmbH & Co KG

Schnelleres Internet in allen Orten mit Volumentarifen und diversen Optionen
Filiago erweitert das Portfolio für Internet via Satellit Dienste

Bad Segeberg (ots) - Es tut sich was im Internet via Satellit Geschäft. Rechtzeitig zur kalten Jahreszeit wird das Surfen via Satellit noch attraktiver: "Durch die Einführung der neuen Volumentarife erhält der Anwender volle Leistung bei transparenten Kosten" so Utz Wilke, Geschäftsführer der Filiago GmbH. Der Nutzer kauft ein Volumenpaket, welches dann monatlich abgesurft werden kann. Sollte es einmal zu gesteigertem Bedarf kommen, ist ein Zukauf von weiteren Datenmengen jederzeit möglich. Der Volumentarif mit einer Bandbreite von bis zu 1024 kbit/s kostet monatlich 29,95 Euro, eine Bandbreite von bis zu 2048 kbit/s kosten monatlich 39,95 Euro. In beiden Tarifen stehen den Anwender 2,0 GB pro Monat zur Verfügung. Weitere 1 GB Pakete können für 9,50 bzw 11,00 Euro erworben werden.

Des Weiteren wird ab sofort die Option "Freezone" angeboten. Diese Option ist vor allem für nachtaktive Vielsurfer und Anwender interessant, die nachts große Datenpakete bewegen. Das in der Zeit von 00.00 bis 06.00 Uhr morgens verbrauchte Datenvolumen wird bei der Volumenberechnung nicht berücksichtigt. Die Option "Freezone" kostet monatlich bei einer Bandbreite von bis zu 1024 kbit/s 8,00 Euro, bei 2048 kbit/s 10,00 Euro.

Die Uploadgeschwindigkeit für die Tarife ab 2048 kbit/s Downloadgeschwindigkeit wurde erhöht. Sie beträgt jetzt 256 kbit/s. Dieses kostenfreie Upgrade erfolgt automatisch für alle Kunden dieser Tarife.

Über die Internet via Satellit Technologie

Die Internet via Satellit Technologie ist die einzige Breitbandverbindung, welche in ganz Deutschland verfügbar ist. Sowohl in Großstädten als auch auf dem Land. Sogar auf dem Wasser ist eine Anbindung an das World Wide Web verfügbar. Möglich machen dies moder-ne Satelliten-Kommunikationsanlagen, welche in der Lage sind, digitale Daten via Satellit zu empfangen und auch zu senden. Völlig unabhängig von der regionalen Infrastruktur verlaufen bei bidirektionalem Internet via Satellit sowohl der Hin- als auch der Rückkanal via Satellit. Eine Anbindung an das Telefonnetz oder Mobilfunk ist nicht nötig. In Kombination mit Voice-over-IP-Diensten ist somit auch Sprachtelefonie an den entlegensten Orten möglich.

Pressekontakt:

Utz Wilke
GF
Filiago GmbH & Co KG
presse@filiago.de
04551-90880-0

Original-Content von: Filiago GmbH & Co KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Filiago GmbH & Co KG

Das könnte Sie auch interessieren: