EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG

EDEKA-Verbund investiert 1,7 Mrd. Euro und schafft 10.700 neue Arbeitsplätze in Deutschland

Hamburg (ots) -

   - EDEKA-Kaufleute steigern Umsatz um 3,7 Prozent auf 24,2 Mrd.
     Euro 
   - Netto Marken-Discount wächst um 2,8 Prozent auf 12,4 Mrd. Euro
   - 10.700 neue Arbeitsplätze 2015 in Deutschland geschaffen
   - Ausbau von Nachhaltigkeit und Bio-Produkten 
   - Planung 2016: Investitionen in Höhe von 1,7 Mrd. Euro 

Der EDEKA-Verbund hat sein solides Wachstum auch im Geschäftsjahr 2015 unvermindert fortgesetzt. Der Gesamtumsatz stieg um 2,7 Prozent auf 48,4 Mrd. Euro. Mehr als die Hälfte davon erwirtschafteten die rund 4.000 selbstständigen EDEKA-Kaufleute, die ein starkes Umsatzplus von 3,7 Prozent erzielten. "Der von unseren EDEKA-Kaufleuten verkörperte Mittelstand ist das Erfolgsmodell im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Unsere Kaufleute sind unser Wachstumsmotor", betonte Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA AG in Hamburg. "Immer mehr Verbraucher schauen nicht nur auf den Preis, sondern wollen sich beim Einkauf wohlfühlen. Der Supermarkt wird zum Marktplatz, mit regionaler Vielfalt, Service und Gastronomie. Da gehen unsere Kaufleute mit gutem Beispiel voran." Auch der 2015 deutlich verstärkte Ausbau des Bio-Segments sowie die Partnerschaft für Nachhaltigkeit mit dem WWF tragen zu dieser Entwicklung bei. Eine positive Bilanz zieht auch Netto Marken-Discount: Die EDEKA-Tochter steigerte die Umsätze im Jahresverlauf um 2,8 Prozent auf 12,4 Mrd. Euro und stärkte ihre Position im hart umkämpften Discount-Markt. "Für unsere modernen Marktkonzepte brauchen wir die besten Mitarbeiter", so Markus Mosa. Allein 2015 hat EDEKA 10.700 neue Arbeitsplätze geschaffen und bleibt größter privatwirtschaftlicher Arbeitgeber in Deutschland. Auch die Investitionen in Märkte, Logistik und Produktionsbetriebe bleiben auf hohem Niveau und sollen sich im laufenden Jahr auf rund 1,7 Mrd. Euro belaufen.

Als genossenschaftlicher Verbund steht EDEKA seit mehr als 100 Jahren für die Förderung des selbstständigen Unternehmertums. Im Jahr 2015 begleitete der Verbund 82 Existenzgründer, die sich mit einem eigenen Lebensmittelmarkt selbstständig machten. Allein in den letzten fünf Jahren konnten so rund 500 neue mittelständische Existenzen aufgebaut werden. Insgesamt bietet der EDEKA-Verbund ein Dach für rund 4.000 selbstständige Kaufleute, die von sieben regionalen Großhandlungen und der EDEKA-Zentrale mit vielfältigen Dienstleistungen unterstützt werden. Mit ihrem Umsatz-plus von 3,7 Prozent (flächenbereinigt 3,2 Prozent) auf 24,2 Mrd. Euro lagen die EDEKA-Kaufleute 2015 wieder einmal deutlich über der durchschnittlichen Branchenentwicklung. Neben den knapp 6.000 von Einzelunternehmern geführten EDEKA-Märkten trugen auch die mehr als 1.200 Märkte, die von den Großhandlungen in Regie betrieben werden, zum Einzelhandelsumsatz bei. Sie schlossen das Jahr mit einem leichten Plus von 0,6 Prozent (flächenbereinigt 2,2 Prozent) ab. Bundesweit wurden 2015 insgesamt 165 neue EDEKA-Märkte eröffnet.

Im Discount-Segment überzeugte Netto Marken-Discount mit einem Wachstum von 2,8 Prozent (flächenbereinigt 1,9 Prozent) auf insgesamt 12,4 Mrd. Euro. Im Jahresverlauf investierte das Unternehmen mit Sitz im bayerischen Maxhütte-Haidhof massiv in die Qualität seiner Verkaufsflächen und eröffnete zudem 134 neue Filialen. Aktuell umfasst das Filialnetz 4.180 Standorte. Einen echten Mehrwert für die Kunden schaffte das Unternehmen 2015 mit der Einführung der DeutschlandCard - gemessen an den Akzeptanzstellen das größte Bonusprogramm im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Auch der Markenauftritt wurde überarbeitet und präsentiert sich mit einem frischen Design in Print, Online und erstmals auch im TV.

Nachhaltiges Engagement

Seit 2012 besteht die langfristig angelegte strategische Partnerschaft für Nachhaltigkeit zwischen EDEKA und dem WWF. Mit der Integration von Netto Marken-Discount im Sommer 2015 hat die Kooperation einen weiteren Meilenstein erreicht und deutlich an Wirksamkeit gewonnen. Gemeinsames Anliegen ist es, den ökologischen Fußabdruck des EDEKA-Verbunds Schritt für Schritt zu reduzieren. In diesem Rahmen steigt auch die Zahl der Eigenmarkenartikel, die vom WWF anerkannte ökologische Standards erfüllen, kontinuierlich an: Mittlerweile sind es rund 400 EDEKA-Artikel und rund 180 Netto-Artikel, die zusätzlich das Panda-Logo auf der Verpackung tragen.

Nachhaltigkeit und Bio gehen Hand in Hand. Die Nachfrage nach ökologisch erzeugten Lebensmitteln wächst seit Jahren. Im Oktober 2015 verstärkte EDEKA seine Bio-Kompetenz durch eine umfassende Kooperation mit Alnatura, der beliebtesten Bio-Marke in Deutschland. Mittlerweile führen rund 4.400 EDEKA-Märkte eine Auswahl an attraktiven Bio-Lebensmitteln und Baby-Artikeln von Alnatura. Auch die Anfang 2015 geschlossene vertriebliche Zusammenarbeit mit Veganz, dem führenden Großhändler für vegane Lebensmittel, untermauert den Anspruch von EDEKA, aktuellen Ernährungstrends gerecht zu werden. Darüber hinaus investierte der EDEKA-Verbund auch 2015 gezielt in den Ausbau und die Modernisierung der eigenen Produktionskapazitäten, etwa beim Fruchtsafthersteller Sonnländer in Rostock und Rötha sowie im Segment Brot- und Backwaren.

Verlässlicher Arbeitgeber

Über alle Stufen hinweg beschäftigten die Unternehmen des EDEKA-Verbunds Ende 2015 rund 346.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, das sind 10.700 mehr als im Vorjahr. Allein in den vergangenen drei Jahren hat EDEKA rund 30.000 neue Arbeitsplätze in Deutschland geschaffen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Nachwuchsförderung: Mehr als 6.700 junge Menschen starteten 2015 ihre Ausbildung in einem von 37 Berufsbildern. Die Gesamtzahl aller Auszubildenden lag zum Jahresende bei rund 16.800 Personen - damit ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie unter www.edeka-verbund.de/geschaeftsbericht

EDEKA - Deutschlands erfolgreichste Unternehmer-Initiative

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 4.000 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne 'Wir lieben Lebensmittel'. Von hier erfolgen die Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele wie beispielsweise dem Schaffen durchgängiger IT-Strukturen oder zur Entwicklung zeitgemäßer Personalentwicklungs- und Qualifizierungskonzepte für den Einzelhandel. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft und rundet so das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2015 mit rund 11.400 Märkten und 346.800 Mitarbeitern einen Umsatz von 48,4 Mrd. Euro. Mit rund 16.800 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.

Pressekontakt:

EDEKA Zentrale AG & Co. KG
Unternehmenskommunikation
New-York-Ring 6
22297 Hamburg

Telefon: 040/ 6377 2182
Fax: 040/ 6377 2971
presse@edeka.de
www.edeka-verbund.de
Original-Content von: EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: