Celesio AG

GEHE gibt glänzende Zahlen 2001, Kapitalerhöhung und neue Organisation bekannt
Ordentliches Ergebnis nach Steuern steigt um 17,4 Prozent,Jahresüberschuß um 58,0 Prozent
Kapitalerhöhung im Verhältnis 6:1 beschlossen

GEHE gibt glänzende Zahlen 2001, Kapitalerhöhung und neue
Organisation bekannt / Ordentliches Ergebnis nach Steuern steigt um
17,4 Prozent,Jahresüberschuß um 58,0 Prozent / Kapitalerhöhung im
Verhältnis 6:1 beschlossen
Dr. Fritz Oesterle, Vorstandsvorsitzender der GEHE Aktiengesellschaft, Stuttgart. Honorarfrei nur für redaktionelle Verwendung in Zusammenhang mit der Berichterstattung über GEHE Aktiengesellschaft. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/GEHE AG"
Stuttgart (ots) GEHE, Europas Nr. 1 in der Pharmadistribution, gab auf der heutigen Bilanzpressekonferenz ihre Zahlen zum Geschäftsjahr 2001 bekannt. Dort informierte GEHE ferner über den Beschluß, ihr Kapital voraussichtlich noch vor der diesjährigen Hauptversammlung durch Ausgabe von 12.150.000 neuen Aktien zu erhöhen. 2001 betrug der Konzernumsatz 17,0 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 10,6 Prozent. Das Ergebnis vor Steuern stieg deutlich überproportional um 14,3 Prozent auf 292,1 Millionen Euro. Der Einzelhandel hat mit einem Anstieg seines Ergebnisses vor Ertragsteuern von 49,7 Prozent seinen Anteil am Konzernergebnis deutlich erhöht. Das ordentliche Ergebnis nach Steuern betrug 201,3 Millionen Euro und liegt damit um 17,4 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert. Der Jahresüberschuß lag mit 271,0 Millionen Euro um 58,0 Prozent über dem Jahresüberschuß 2000. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der diesjährigen Hauptversammlung eine Gesamtdividende von 0,85 Euro pro Aktie, und damit eine gegenüber der Vorjahresdividende um 10,4 Prozent erhöhte Dividende vor. "Die Entwicklung unserer Märkte im letzten Jahr hat wieder einmal gezeigt, daß der Pharmamarkt von der allgemeinen Konjunkturentwicklung relativ unabhängig ist. Der Bedarf an Arzneimitteln folgt eben anderen Regeln als die Gesamtkonjunktur. Mit den Ergebnissen des Jahres 2001 setzen wir GEHEs hervorragende Entwicklung fort. Wie in den Vorjahren sind wir beim Umsatz, beim EBITDA und beim Ergebnis jeweils zweistellig gewachsen. Wir wollen deshalb im Jahr 2002 beim EBITDA und beim ordentlichen Ergebnis vor Steuern Wachstumsraten erreichen, die im Rahmen der Vorjahreswerte liegen", kommentierte Oesterle, Vorsitzender des Vorstandes, die GEHE-Zahlen 2001, und verabschiedete sich damit für 2002 von GEHEs bisheriger Langfristprognose, die von einem durchschnittlichen Ergebniswachstum von circa 10 Prozent ausging. Zur weiteren konsequenten Umsetzung der strategischen Ausrichtung der GEHE hat der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrates eine Erhöhung des Grundkapitals um nominal 31.104.000 Euro durch Ausgabe von 12.150.000 neuen Stückaktien beschlossen. Sie sollen den GEHE-Aktionären im Verhältnis 6:1 zu einem noch festzulegenden Bezugspreis angeboten werden und sind ab dem 1. Januar 2002 dividendenberechtigt. Die Bezugsfrist ist für den 8. bis einschließlich 22. April 2002 vorgesehen. Die Börsennotierung der neuen Stückaktien soll am 23. April 2002 erfolgen. Mit dem Emissionserlös will GEHE ihren finanziellen Spielraum für künftige Akquisitionen in den beiden Geschäftsbereichen pharmazeutischer Einzelhandel und pharmazeutischer Großhandel unter gleichzeitiger Rückführung von Finanzverbindlichkeiten erweitern. "Ich erwarte, daß die beabsichtigte Kapitalerhöhung, mit der wir unsere Aktionäre auf verbreiterter Basis am wirtschaftlichen Erfolg der GEHE beteiligen, von unseren Aktionären und von den Kapitalmärkten gut aufgenommen werden wird", nahm Oesterle für den Vorstand der GEHE zur beabsichtigten Kapitalerhöhung Stellung. Die wachsende Bedeutung eines europäischen Binnenmarktes auch für den Arzneimittelmarkt und die inzwischen abgeschlossene Konzentration der GEHE auf die beiden Bereiche pharmazeutischer Großhandel und pharmazeutischer Einzelhandel setzt GEHE nun auch mit einer entsprechenden internen Organisation um. Alle Aktivitäten der GEHE im pharmazeutischen Großhandel wurden unter der Verantwortung von Herrn Jacques Ambonville als Mitglied des Vorstandes zusammengefaßt. Herr Michael Ward ist als Mitglied des Vorstandes für alle Tätigkeiten im pharmazeutischen Einzelhandel zuständig. Diese klaren Verantwortlichkeiten auf Vorstandsebene werden in der gesamten Organisation der GEHE durchgängig abgebildet werden. Sowohl über Konzernfunktionen als auch auf regionaler Ebene wird durch entsprechende organisatorische Maßnahmen sichergestellt, daß die Bereiche Großhandel und Einzelhandel im Sinne eines bestmöglichen Konzernergebnisses zusammenarbeiten. Die Umsetzung der beschlossenen Neuorganisation wurde zum 01.01.2002 begonnen und soll in den nächsten Monaten umgesetzt werden. Kennzahlen im Überblick 1.- 4. Quartal 2001 2000 Veränderung Veränderung in Euro in Euro in Prozent kursbereinigt in Prozent Konzern Umsatz 17,0 Milliarden 15,3 Milliarden + 10,6 + 11,2 EBITDA(1) 484,6 Millionen 439,5 Millionen + 10,3 + 11,3 Ergebnis vor Ertragsteuern 292,1 Millionen 255,5 Millionen + 14,3 + 15,2 Ordentliches Ergebnis n.St. 201,3 Millionen 171,5 Millionen + 17,4 + 18,4 Jahresüberschuß 271,0 Millionen 171,5 Millionen + 58,0 + 59,0 Pharmadistribution (2) EBITDA1 499,1 Millionen 450,6 Millionen + 10,8 + 11,8 Ergebnis vor Ertragsteuern 295,4 Millionen 256,1 Millionen + 15,4 + 16,3 1 Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern, Abschreibungen und Amortisation 2 Umfaßt ausschließlich die Geschäftsbereiche Großhandel und Einzelhandel ots Originaltext: Gehe AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: Dr. Fritz Oesterle +49(0)711 5001-439 Stefan Meister +49(0)711 5001-404 Weiterführende Informationen zur GEHE Aktiengesellschaft finden Sie unter www.gehe.de. Original-Content von: Celesio AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Celesio AG

Das könnte Sie auch interessieren: