McKesson Europe AG

Celesio: Neuausrichtung erfolgreich abgeschlossen und solide Basis für weiteres Wachstum gelegt

Stuttgart (ots) -

   - Bereinigtes EBIT im Quartal auf Vorjahresniveau
   - McKesson neuer Mehrheitsaktionär
   - Beschleunigte Realisierung des Europäischen Apothekennetzwerkes 

Celesio hat im ersten Quartal 2014 den Konzernumsatz leicht um 0,3 Prozent auf 5.379,5 Millionen Euro gesteigert. Bereinigt um negative Währungskurseffekte, größtenteils bedingt durch den brasilianischen Real, stieg der Umsatz um 2,1 Prozent. Zusätzlich bereinigt um Konsolidierungskreisveränderungen, insbesondere durch die Veräußerung der irischen Großhandelsaktivitäten im Mai 2013, stieg der Umsatz sogar deutlich um 3,3 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ging um 6,9 Prozent von 95,1 Millionen Euro auf 88,6 Millionen Euro zurück. Das um Sondereffekte bereinigte EBIT lag bei 95,6 Millionen Euro und damit 0,5 Prozent über dem Vorjahresniveau. Zusätzlich um Währungskurseffekte bereinigt fiel das bereinigte EBIT um 0,7 Prozent. Die gute Entwicklung in Großbritannien trug maßgeblich dazu bei, die weiterhin von dem anhaltend intensiven Rabattwettbewerb im deutschen Großhandel belastete Ergebnissituation auszugleichen. Der Periodenüberschuss lag bei 43,1 Millionen Euro und damit 4,2 Prozent über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Marion Helmes, Sprecherin des Vorstands und CFO von Celesio: "Die planmäßige Geschäftsentwicklung der ersten drei Monate ist der Beleg für unsere erfolgreich abgeschlossene Neuausrichtung. Damit haben wir eine solide Basis für weiteres Wachstum gelegt. In den kommenden Monaten werden wir unsere Anstrengungen wie angekündigt auf die Umsetzung unserer Initiativen Top-in-Class-Procurement, der Optimierung der Wertschöpfungskette sowie der beschleunigten Realisierung des Europäischen Apothekennetzwerkes fokussieren. Durch die Möglichkeit eines globalen gemeinsamen Einkaufs mit McKesson können wir zusätzliche Synergiepotenziale realisieren."

Entwicklung in den Geschäftsbereichen

Der Geschäftsbereich Consumer Solutions, das Apothekengeschäft, erzielte einen Umsatz von 865,6 Millionen Euro und lag damit 4,5 Prozent über dem Vorjahreswert von 828,0 Millionen Euro. Insbesondere das Geschäft in Großbritannien trug positiv zur Umsatzsteigerung bei. Bereinigt um Währungskurseffekte stieg der Umsatz sogar um 4,7 Prozent. Das EBIT des Geschäftsbereichs stieg deutlich um 10,4 Prozent von 47,8 Millionen Euro auf 52,8 Millionen Euro.

Im für Celesio wichtigsten Apothekenmarkt Großbritannien hat sich Lloydspharmacy im abgelaufenen Quartal erwartungsgemäß gut entwickelt. Der Anstieg im Servicebereich, vor allem bei Verträgen mit Krankenhäusern und der Arzneimittelversorgung im häuslichen Bereich, sowie ein gesteigertes Absatzvolumen von Generika konnten die negativen Effekte aus Regierungsmaßnahmen mehr als kompensieren. Zusätzlich verbesserten die zentralen Einkaufsaktivitäten die Ertragskraft.

Im Geschäftsbereich Pharmacy Solutions, dem Großhandelsgeschäft, lag der Umsatz mit 4.513,9 Millionen Euro geringfügig um 0,4 Prozent unter dem Vorjahr. Insbesondere Währungskurseffekte des brasilianischen Reals sowie die Entkonsolidierung des irischen Großhandels im Mai 2013 beeinflussten die Geschäftsentwicklung im Berichtszeitraum negativ. Der um Währungskurseffekte bereinigte Umsatz stieg um 1,6 Prozent. Der zusätzlich um Effekte aus Konsolidierungskreisveränderungen, insbesondere durch die Veräußerung der irischen Großhandelsaktivitäten, bereinigte Umsatz stieg hingegen deutlich um 3,1 Prozent. Das EBIT sank im Vorjahresvergleich um 6,6 Prozent auf 65,1 Millionen Euro. Um Währungskurseffekte berichtigt sank das EBIT um 8,1 Prozent. Der Rückgang ist vor allem auf die Belastungen durch den im Vergleich zur Vorjahresperiode noch einmal verschärften Rabattwettbewerb in Deutschland zurückzuführen. In Frankreich zeigte sich der Markt weiterhin rückläufig. Allerdings gelang es, diese negativen Effekte infolge konsequent fortgeführter Maßnahmen zur Effizienzsteigerung zu kompensieren. Die britischen Großhandelsaktivitäten verzeichneten einen deutlichen Umsatzanstieg aufgrund größerer Absatzvolumina von Generika. Dabei trug der günstigere Produktmix zusammen mit besserem Einkauf und weiteren Effizienzsteigerungen zu einem erfreulichen Anstieg des Ergebnisses bei.

Ertragsprognose

Das Jahr 2014 steht für Celesio im Zeichen der konsequenten Fortführung der strategischen Neuausrichtung. Neben den Kostenstrukturen wird auch der Effizienzgrad der einzelnen Gesellschaften fortlaufend optimiert. Der Ausbau des europäischen Apothekennetzwerkes wird zusätzliche Wirkung entfalten und ein noch stärkeres Wachstum ab 2015 ermöglichen. Unter der Prämisse einer leichten Verschlechterung der Wechselkursrelationen, einem stabilen Zinsniveau und einem vergleichbaren Konsolidierungskreis geht der Vorstand davon aus, im Geschäftsjahr 2014 ein bereinigtes EBIT leicht über Vorjahresniveau zu erzielen. Die Ergebnissituation wird maßgeblich von der weiteren Entwicklung des deutschen Großhandels beeinflusst. Ab dem zweiten Halbjahr rechnet der Vorstand mit einer schrittweisen Abkühlung des intensiven Rabattwettbewerbs in Deutschland.

Kennzahlen Celesio-Konzern
                          1. Quartal     1. Quartal   Veränderung
                          2013           2014         auf EUR-Basis %
Fortgeführte Aktivitäten
Umsatz Mio. EUR           5.361,6        5.379,5         0,3
EBITDA Mio. EUR             126,6          118,0        -6,9
bereinigt1). Mio. EUR       126,6          125,0        -1,3
EBIT Mio. EUR                95,1           88,6        -6,9
bereinigt1) Mio. EUR         95,1           95,6         0,5
Ergebnis Mio. EUR            41,7           44,0         5,3
bereinigt1) Mio. EUR         41,7           51,0        22,2
Free Cashflow Mio. EU       -82,2         -186,7          -
Nicht fortgeführte Aktivitäten
Ergebnis Mio. EUR            -0,3           -0,9          -
Fortgeführte und nicht
fortgeführte Aktivitäten
Nettofinanz-
verschuldung Mio. EUR       934,2        1.614,5        -42,1
Nettofinanz-
verschuldung/EBITDA          2,86           1,71
Präsenzapotheken2)          2.178          2.180           -
Großhandelsniederlassungen2)  136            133           -
Mitarbeiter2)              38.650         38.581           -
Jahresergebnis (Perioden-
überschuss) Mio. EUR         41,4           43,1          4,2
Ergebnis je Aktie
(unverwässert) EUR           0,23           0,22         -3,7

1) Bereinigt um Sondereffekte aus definierten Einmalaufwendungen und 
-erträgen (inklusive Steuereffekt).
2) Stichtagswerte zum Ende des Berichtszeitraums 

Über den Celesio-Konzern

Celesio ist ein international führendes Groß- und Einzelhandelsunternehmen und Anbieter von Logistik- und Serviceleistungen im Pharma- und Gesundheitssektor, das Patienten aktiv und präventiv eine optimale Versorgung und Betreuung sichert. Der Konzern ist in 14 Ländern weltweit aktiv und beschäftigt rund 39.000 Mitarbeiter. Mit knapp 2.200 eigenen und rund 4.200 Partner- und Markenpartnerapotheken betreut Celesio täglich über 2 Millionen Kunden. Das Unternehmen beliefert rund 65.000 Apotheken sowie Krankenhäuser mit bis zu 130.000 Medikamenten über rund 130 Niederlassungen und erreicht damit rund 15 Mio. Patienten pro Tag.

Pressekontakt:

Marc Binder, Celesio AG, +49 (0)711.5001-380
media@celesio.com
Rainer Berghausen, Celesio AG, +49 (0)711.5001-549
media@celesio.com

Investor Relations
Markus Georgi, Celesio AG, +49 (0)711.5001-1208
investor@celesio.com
Michael Otto, Celesio AG, +49 (0)711.5001-635
investor@celesio.com

Original-Content von: McKesson Europe AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: McKesson Europe AG

Das könnte Sie auch interessieren: