Celesio AG

Celesio erreicht Ergebnisziel für das Jahr 2009 und erhöht Dividende

Stuttgart (ots) -

   - EBITDA trifft mit 627,6 Millionen Euro die Prognose
   - Umsatz mit rund 21,5 Milliarden Euro über Vorjahresniveau
   - Bereinigt um Währungseffekte deutliches EBITDA-Wachstum
   - Dividendenempfehlung mit 0,50 Euro je Aktie über Vorjahr (0,48 
     Euro)
   - Wachstumsprogramm Agenda 2015 erfolgreich gestartet
   - Ausblick: EBITDA soll 2010 über dem von 2009 liegen 

Celesio, eines der führenden internationalen Dienstleistungsunternehmen in den Pharma- und Gesundheitsmärkten, hat im Jahr 2009 ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 627,6 Millionen Euro erwirtschaftet und damit die eigene Prognose erfüllt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies in Euro einen leichten Rückgang von 4,5 Prozent. Ursache dafür sind negative Währungseffekte, vorwiegend die Schwäche des britischen Pfunds. In lokaler Währung steigerte Celesio das operative Ergebnis (EBITDA) um 1,5 Prozent. Der Umsatz stieg im Vergleich zu 2008 um 1,6 Prozent auf 21.497,2 Millionen Euro, in lokaler Währung sogar um 4,6 Prozent.

"Diese Umsatz- und Ergebnisentwicklung ist im schwersten Krisenjahr der Nachkriegszeit durchaus ein Erfolg", sagte der Vorstandsvorsitzende Fritz Oesterle bei der heutigen Bilanzpressekonferenz. Nach dem starken internationalen Wachstum der vergangenen Jahre habe sich das Kerngeschäft in einem wirtschaftlich sehr schwierigen Umfeld als "erfreulich robust und stabil" erwiesen. "Darüber hinaus konnten wir wichtige Weichen für die Weiterentwicklung unseres Unternehmens stellen", betonte Oesterle. "Mit unserem Wachstumsprogramm Agenda 2015 wollen wir bis Ende 2015 unser EBITDA auf über 1 Milliarde Euro steigern. Erste Maßnahmen haben wir bereits 2009 umgesetzt."

Dividendenvorschlag von 0,50 Euro

Das Ergebnis vor Steuern sank leicht - bereinigt um außerplanmäßige Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte - um 5,5 Prozent auf 389,6 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss stieg - ebenfalls bereinigt um außerplanmäßige Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte - um 0,1 Prozent auf 268,7 Millionen Euro. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 6. Mai 2010 vorschlagen, eine Dividende von 0,50 Euro pro Aktie zu zahlen. Im Vorjahr wurden 0,48 Euro pro Aktie ausgeschüttet.

Entwicklung in den Geschäftsbereichen

Im Geschäftsbereich Patient and Consumer Solutions, also dem Geschäft mit Endverbrauchern und Patienten, betrug der Umsatz 2009 insgesamt 3.441,5 Millionen Euro und war damit 3,2 Prozent geringer als im Vorjahr. In lokaler Währung stieg der Umsatz jedoch um 4,5 Prozent. Bei den Präsenzapotheken ging der Umsatz - vorwiegend durch negative Wechselkurseffekte - leicht um 4,5 Prozent auf 3.180,0 Millionen Euro zurück. In lokaler Währung entspricht dies einer Steigerung um 3,7 Prozent. Das Geschäftsfeld Versandapotheken steigerte den Umsatz um 16,4 Prozent auf 256,7 Millionen Euro.

Celesio hat im vergangenen Jahr im Geschäftsbereich Patient and Consumer Solutions neue Schwerpunkte gesetzt. Anstatt wie in der Vergangenheit auf Käufe von bestehenden Apotheken zu setzen, wird der Geschäftsbereich künftig vorrangig durch kapitalschonende Neueröffnungen wachsen. Darüber hinaus setzt Celesio bei Apotheken auf Markenkooperationen und auf Franchise-Systeme. Weiterhin soll das für den Zugang zum Endkunden wichtige Versandapothekengeschäft ausgebaut werden.

Im Geschäftsbereich Pharmacy Solutions, den Großhandels- und Serviceleistungen für Apotheken, stieg der Umsatz mit 17.542,3 Millionen Euro im Jahr 2009 gegenüber dem Vorjahr um 1,9 Prozent. In lokaler Währung betrug das Umsatzplus 4,0 Prozent.

Celesio hat im vergangenen Jahr im Geschäftsfeld Großhandel den Umsatz um 1,9 Prozent auf 17.537,0 Millionen Euro erhöht. Das entspricht einer Steigerung von 4,0 Prozent in lokaler Währung. Die übrigen Geschäftsfelder von Pharmacy Solutions steigerten den Umsatz um 34,6 Prozent auf 5,3 Millionen Euro.

Im Geschäftsbereich Pharmacy Solutions ist Celesio im Jahr 2009 ein großer Internationalisierungsschritt gelungen: Mit dem Mehrheitserwerb an Panpharma, der Nummer eins im brasilianischen Pharmagroßhandel, ist das Unternehmen erstmals in einem der großen, so genannten Emerging Markets präsent. Panpharma trug seit Beginn der Konsolidierung ab dem zweiten Halbjahr 2009 mit einem Umsatz von 400,5 Millionen Euro bereits 1,9 Prozent des Konzernumsatzes bei. Auch in Europa wurde der Bereich Pharmacy Solutions durch Akquisitionen breiter aufgestellt. Mit dem Erwerb von Laboratoria Flandria stieg Celesio zur Nummer zwei im vollsortierten belgischen Pharmagroßhandel auf.

Im Geschäftsbereich Manufacturer Solutions, der Dienstleistungen für die Pharmaindustrie anbietet, ist der Rohertrag die relevante Erfolgsgröße. Dieser stieg 2009 durch die erstmalige Vollkonsolidierung der pharmexx um 55,8 Prozent auf 255,0 Millionen Euro. In lokaler Währung entspricht dies einer Steigerung um 59,7 Prozent. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Celesio im Bereich Manufacturer Solutions die Position und Angebotspalette stark ausgebaut und die Kosten deutlich reduziert. Die strategische Beteiligung an pharmexx, einem auf die Pharmaindustrie spezialisierten Personal- und Marketingdienstleister, wurde zu einer Mehrheitsbeteiligung aufgestockt. Damit ist Celesio zu einem der weltweit führenden Personal- und Marketingdienstleister für Pharmaunternehmen geworden.

Um das auf Pharmahersteller spezialisierte Logistikgeschäft Movianto zu stärken, wurde im März 2009 das belgische Unternehmen Dirk Raes übernommen. Dirk Raes ist der führende Kühlkettenlogistiker für Arzneimittel in den Benelux-Staaten. Die Position im wachstumsstarken Markt für Speziallogistik wurde dadurch deutlich gestärkt.

Ausblick für das Jahr 2010

Dank eines robusten Geschäfts ist Celesio für 2010, dem 175. Jahr der Unternehmensgeschichte, optimistisch. Jüngste Entwicklungen wie zum Beispiel die Anhebung der Arzneimittelpreise in Brasilien zum 1. April 2010 um 4,4 bis 4,8 Prozent und die guten Wachstumsprognosen für Brasiliens Wirtschaft unterstreichen diesen Optimismus. "Dies bestätigt einmal mehr, dass der Einstieg in den brasilianischen Markt goldrichtig war", so Celesio-Chef Fritz Oesterle.

Celesio geht von einer zumindest leichten konjunkturellen Erholung aus und erwartet, dass das operative Ergebnis (EBITDA) auf Eurobasis über dem Niveau des Jahres 2009 liegen wird. "Dazu wird nicht zuletzt unser Wachstumsprogramm Agenda 2015 beitragen. Wir sehen uns also im Jahr 2010 nicht nur auf Linie mit unserer Agenda 2015, sondern auch wieder in der Erfolgsspur vergangener Jahre", so Fritz Oesterle.

Kennzahlen im Überblick                                              
                                                                     
                                          2008          2009  

Umsatz            in Mio. Euro        21.166,6      21.497,2
EBITDA            in Mio. Euro           657,3         627,6         
Ergebnis        
vor Steuern       in Mio. Euro           125,2         115,3
Bereinigt um 
Abschreibungen 
auf Geschäfts- 
oder Firmenwerte  in Mio. Euro           412,2        389,6        


                                         2008          2009

Jahresergebnis    in Mio. Euro         - 18,5          2,3
Bereinigt um 
Abschreibungen 
auf Geschäfts- 
oder Firmenwerte  in Mio. Euro          268,5          268,7
Ergebnis je Aktie     in  Euro         - 0,12           0,00
Bereinigt um 
Abschreibungen 
auf Geschäfts- 
oder Firmenwerte       in Euro          1,56           1,56 

Über den Celesio-Konzern:

Celesio ist eines der führenden internationalen Dienstleistungsunternehmen in den Pharma- und Gesundheitsmärkten. Das Unternehmen ist in 26 Ländern weltweit aktiv und beschäftigt in den drei Geschäftsbereichen Patient and Consumer Solutions, Pharmacy Solutions und Manufacturer Solutions rund 46.000 Mitarbeiter. Rund 2.300 eigene Präsenzapotheken als Teil von Patient and Consumer Solutions bedienen täglich über 550.000 Kunden. Im Großhandel, Teil von Pharmacy Solutions, beliefern rund 140 Niederlassungen Tag für Tag über 65.000 Apotheken. Im Bereich Manufacturer Solutions bietet Celesio Pharmaherstellern Logistik- und Distributionslösungen und unterstützt sie bei Vertrieb und Marketing.

Pressekontakt:

Rainer Berghausen, Celesio AG, +49 (0)711.5001-549  
media@celesio.com
Original-Content von: Celesio AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Celesio AG

Das könnte Sie auch interessieren: