McKesson Europe AG

Vorwurf der Preisabsprache gegen norwegischen Celesio-Großhandel unbegründet - Wirtschaftspolizei stellt alle Ermittlungen ein

Stuttgart/Oslo (ots) - Die norwegische Wirtschaftspolizei Okokrim hat die Ermittlungen wegen angeblicher Preisabsprachen gegen den Celesio-Großhandel Norsk Medisinaldepot AS (NMD) vollständig eingestellt, weil die Vorwürfe unbegründet waren. "Wir haben dies erwartet. Uns war immer klar, dass die Anschuldigungen gegen NMD keine Grundlage hatten", betont Arne Overby, NMD-Aufsichtsratsvorsitzender. Die Ermittlungen gegen zwei andere Großhändler in Norwegen laufen noch.

Der Vorwurf der Preisabsprachen wurde von der norwegischen Arzneimittelbehörde SLV 2003 gegen alle norwegischen Pharma-Großhändler, darunter auch NMD, erhoben. Nach wenigen Wochen stellte Okokrim die deshalb eingeleiteten Ermittlungen ein, da sich die geäußerten Vorwürfe als unbegründet erwiesen. Eine Serie von Artikeln in der norwegischen Presse veranlasste die norwegische Wirtschaftspolizei im Herbst 2007, die Ermittlungen gegen die norwegischen Großhändler wieder aufzunehmen. Okokrim wollte damit endgültige Klarheit schaffen. Diese Klarheit liegt für NMD nun vor, das Verfahren wurde vollständig eingestellt. "Wir sind froh, dass wir diesen Fall jetzt abschließen und die wiederholt geäußerten falschen Vorwürfe endgültig aufklären konnten", sagt Kjell Paulsrud, Geschäftsführer von NMD. NMD hat wegen des Verhaltens der Arzneimittelbehörde SLV, nämlich wiederholt falsche und haltlose Vorwürfe gegen NMD zu verbreiten, Beschwerde beim Ombudsmann des Norwegischen Parlaments eingelegt.

Die Ermittlungen der norwegischen Okokrim sind in Deutschland und Europa von Apothekenfunktionären instrumentalisiert worden, um angebliche Nachteile einer Öffnung des Apothekenmarkts für Apothekenketten zu zeigen.

Über den Celesio-Konzern

Celesio, eines der führenden europäischen Handels- und Dienstleistungsunternehmen für Arzneimittel, erreichte 2007 einen Umsatz von 22,3 Milliarden Euro. Zum 30. September 2008 arbeiteten 37.811 Menschen für den Konzern. Celesio ist in 14 Ländern aktiv. Die drei Geschäftsbereiche Großhandel, Apotheken und Services decken die gesamte Bandbreite des Pharmahandels und der pharmabezogenen Dienstleistungen ab.

Pressekontakt:

Rainer Berghausen, Celesio AG, +49 (0)711.5001-549
rainer.berghausen@celesio.com

Original-Content von: McKesson Europe AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: McKesson Europe AG

Das könnte Sie auch interessieren: