McKesson Europe AG

Celesio: Sanacorp desinformiert Öffentlichkeit

Stuttgart (ots) - Die Celesio AG fordert die Sanacorp Pharmaholding AG auf, die gezielte Desinformation der Öffentlichkeit einzustellen. Sanacorp hatte gestern in einer Ad-Hoc-Mitteilung erklärt, dass sie die Fusion mit dem französischen Großhändler CERP Rouen vollzogen habe. Dies sei möglich geworden "nachdem das Landgericht München I die seitens der Altiro GmbH, Stuttgart, beantragte einstweilige Verfügung nicht erlassen hat."

"Diese Information ist falsch", so Celesio-Sprecher Rainer Berghausen. "Das Landgericht München I hat über die einstweilige Verfügung nicht entschieden. Die Entscheidung wird nach jetzigem Stand am 11. Dezember 2007 bekannt gegeben".

Celesio hat deshalb bereits rechtliche Schritte gegen die Sanacorp eingeleitet.

Eine vom Landgericht München angeregte gütliche Einigung zwischen der Sanacorp und der Celesio-Tochter Altiro war am Widerstand der Sanacorp gescheitert.

Über den Celesio-Konzern:

Celesio erreichte 2006 einen Umsatz von 21,6 Milliarden Euro. Zum 30. September 2007 arbeiteten 37.486 Menschen für das Unternehmen. Celesio ist in 16 Ländern aktiv. Die drei Geschäftsbereiche Großhandel, Apotheken und Services decken die gesamte Bandbreite des Pharmahandels und der pharmabezogenen Dienstleistungen ab. Im Großhandel führen 131 Niederlassungen Tag für Tag über 100.000 Lieferungen durch. 2.236 eigene Apotheken bedienen täglich mehr als 500.000 Kunden. Im Bereich Services bietet Celesio den Pharmaherstellern Logistik- und Distributionslösungen und unterstützt sie bei Vertrieb und Marketing.

Pressekontakt:


Rainer Berghausen,
Celesio AG,
+49 (0)711.5001-549
rainer.berghausen@celesio.com

Original-Content von: McKesson Europe AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: McKesson Europe AG

Das könnte Sie auch interessieren: