McKesson Europe AG

Celesio unterstützt Kinderkrankenhaus in Indien

    Stuttgart/Kalkutta (ots) - Ein Krankenhaus für tuberkulosekranke Kinder ist am Donnerstag in Kalkutta/Indien eröffnet worden. Das Krankenhaus wird den Namen Pushpa Celesio Children´s Home tragen. Die Celesio AG hat im Rahmen ihrer Zusammenarbeit mit den Ärzten für die Dritte Welt die Anschaffung der medizinischen Geräte ermöglicht. Die Hilfsorganisation Ärzte für die Dritte Welt wird die Kinder gemeinsam mit indischen Kollegen vor Ort versorgen.

    Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft aus Indien und Deutschland waren bei der Eröffnung zugegen. Ruth Kappel, zuständig für den Bereich Gesellschaftliche Verantwortung (Corporate Social Responsibility) der Celesio AG, übermittelte die Grüße des Vorstandsvorsitzenden der Celesio AG, Fritz Oesterle. Es gehöre zur sozialen Verantwortung des Unternehmens, den Ärmsten der Armen zu helfen, betonte Oesterle in seiner Grußbotschaft, denn Celesio habe sich der Gesundheit der Menschen verpflichtet. Oesterle würdigte auch das persönliche Engagement seiner Mitarbeiter. Schon in den letzten Jahren seien von den Mitarbeitern Initiativen entwickelt worden, um die medizinischen Betreuung in den Slums von Kenia zu unterstützen. Ferner hätten Apotheker aus den Tochtergesellschaften in mehreren Hilfsprojekten, etwa in Kalkutta, Medikamente analysiert und dadurch Arzneimittelfälschungen aufgespürt.

    Harald Kischlat, Geschäftsführer der Ärzte für die Dritte Welt, lobte die gemeinsame Partnerschaft. "Celesio gehört zu jenen Firmen in  Deutschland, die ihr soziales Engagement ernst meinen", so Kischlat. Das Krankenhaus in Kalkutta sei ein wichtiges Projekt, denn "tuberkulosekranke Kinder aus den armen Bevölkerungsschichten erhalten in Indien nur selten eine Chance, medizinisch behandelt zu werden. Sie finden in den Krankenhäusern keine Aufnahme."

    Die indische Botschafterin in Deutschland, Meera Shankar, begrüßte die Initiative und übermittelte Celesio und den Ärzten für die Dritte Welt ihren Dank und Glückwünsche zur Einweihung des Kinderkrankenhauses.

    Das Krankenhaus bietet dreißig Kindern sowie deren Müttern Platz. In der bis zu einem halben Jahr dauernden Behandlungszeit der Tuberkulose wird neben der medizinischen Versorgung auch für die Schulbildung gesorgt. Das Krankenhaus verfügt zudem über ein Kleinlabor für Arzneimittelanalysen.

    Über Ärzte für die Dritte Welt:

    Die Initiative Ärzte für die Dritte Welt besteht seit 24 Jahren. Seitdem unternahm sie mehr als 4.000 unentgeltliche Einsätze in Entwicklungsländern. Rund 2.200 deutsche Ärzte sind bisher in Länder wie Indien, Kenia und Ruanda gereist, um dort Kinder zu impfen, Patienten zu behandeln und Krankenstationen zu betreiben. Website: www.aerzte3welt.de

    Über den Celesio-Konzern:

    Celesio erreichte 2006 einen Umsatz von 21,6 Milliarden Euro. Über 36.000 Menschen arbeiten für das Unternehmen. Celesio ist in 16 Ländern aktiv. Die drei Geschäftsbereiche Großhandel, Apotheken und Services decken die gesamte Bandbreite des Pharmahandels und der pharmabezogenen Dienstleistungen ab. Im Großhandel führen 135 Niederlassungen Tag für Tag über 100.000 Lieferungen durch. Rund 2.100 eigene Apotheken bedienen täglich mehr als 500.000 Kunden. Im Bereich Services bietet Celesio den Pharmaherstellern Logistik- und Distributionslösungen und unterstützt sie bei Vertrieb und Marketing. Mehr Informationen zu Celesio finden Sie auf der Website www.celesio.com.

Pressekontakt:

Celesio AG
Michael Rüdel
Telefon: +49 (0)711.5001-469
E-Mail: michael.ruedel@celesio.com

Original-Content von: McKesson Europe AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: McKesson Europe AG

Das könnte Sie auch interessieren: