Celesio AG

ots Ad hoc-Service: GEHE AG GEHE erwirbt Kapitalmehrheit an österreichischem Marktführer im Pharma- Großhandel

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich --------------------------------------------------------------------- Stuttgart (ots Ad hoc-Service) - GEHE kauft Herba Chemosan-Aktien von Sanacorp - Übernahme der Herba Chemosan Apotheker-AG ist entschieden Die GEHE AG hat von der Sanacorp AG ein Aktienpaket von rd. 31 % an der Herba Chemosan Apotheker-AG, Wien, gekauft. Die Herba Chemosan ist mit einem Marktanteil von rd. 50 % und einem Konzernumsatz von rd. 700 Mio Euro der Marktführer im österreichischen pharmazeutischen Großhandel. Mit dem Kauf der Sanacorp-Beteiligung an der Herba Chemosan beenden die GEHE AG und die Sanacorp AG ihre seit Monaten andauernden Übernahmebemühungen um die Herba Chemosan. "Die Gespräche zwischen uns und der Sanacorp wurden im Interesse der Herba Chemosan, deren Aktionären und den Herba-Kunden begonnen und in den letzten Tagen sehr zielstrebig zu einem Ergebnis gebracht", so Oesterle, Vorstandsvorsitzender der GEHE AG. Einschließlich der bislang von der Sanacorp gehaltenen Beteiligung an der Herba Chemosan hat die GEHE AG nun schon deutlich mehr als 50 % des stimmberechtigten Grundkapitals der Herba Chemosan Apotheker-AG erworben. Der Mehrheitserwerb der GEHE steht noch unter dem Vorbehalt der EU-Fusionskontrolle. Über die sich aus dem Erwerb der Sanacorp-Beteiligung für die Herba Chemosan Aktionäre ergebenden Konsequenzen wird die GEHE AG die Herba Chemosan-Aktionäre in nächster Zeit unmittelbar informieren. Bei GEHE geht man davon aus, daß die Umschreibung der erworbenen Aktien auf die GEHE AG durch den Vorstand der Herba Chemosan nun sehr rasch erfolgen wird. Der Erwerb der Herba Chemosan ist für GEHE von großer Bedeutung. Dazu meinte Oesterle: "Wir haben damit den Eintritt als Nr. 1 in den österreichischen Pharma-Großhandelsmarkt geschafft und ein weiteres Tor in Richtung der osteuropäischen Märkte aufgestossen." Für Rückfragen: Dr. Oesterle +49/711 5001-405 Meister +49/711 5001-440 Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Celesio AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: