Mestemacher GmbH

Fiktive 114. Verleihung MESTEMACHER PREIS MANAGERIN DES JAHRES im Jahr 2115 dargestellt in der Festrede von Dr. Elke Holst, gehalten am 11. September 2015

Fiktive 114. Verleihung MESTEMACHER PREIS MANAGERIN DES JAHRES im Jahr 2115 dargestellt in der Festrede von Dr. Elke Holst, gehalten am 11. September 2015
Festrednerin Dr. Elke Holst rückte am 11. September 2015 anlässlich der 14. Verleihung MESTEMACHER PREIS MANAGERIN DES JAHRES in ihrer Festrede die Lage von Männern und Frauen im Jahr 2115 in den Mittelpunkt ihrer fiktiven Betrachtung. Rechts im Bild Martina Koederitz, 14. Preisträgerin MESTEMACHER PREIS... mehr

Gütersloh (ots) - Festrednerin Dr. Elke Holst (links im Bild, rechts im Bild Martina Koederitz, 14. Preisträgerin MESTEMACHER PREIS MANAGERIN DES JAHRES 2015) blickt in ihrer Festrede aus dem vorgestellten Jahr 2115 zurück auf die Geschlechterbeziehung von Frau und Mann in Wirtschaft und Gesellschaft im Jahr 2015. Elke Holst ist Forschungsdirektorin für den Bereich Gender Studies im DIW Berlin.

"Wir sind auf der legendären 114. Verleihung des Mestemacher Preises Managerin des Jahres. (...) Wir wissen heute: Frauen unterscheiden sich untereinander, Männer unterscheiden sich untereinander und Frauen und Männer unterscheiden sich untereinander. Erfolgreich war es auf dem Weg ins Jahr 2115 mehr auf Gemeinsamkeiten und weniger auf Trennendes zu blicken. Auf die gesunde Mischung kommt es an - auch in Führungspositionen!"

Die komplette Festrede finden Sie unter: www.mestemacher.de

Pressekontakt:

Prof. Dr. Ulrike Detmers
Gesellschafterin und Mitglied der zentralen
Unternehmensleitung der Mestemacher-Gruppe
Leitung Zentrales Markenmanagement und
Social Marketing
Telefon: 05241 8709-68
E-Mail: ulrike.detmers@mestemacher.de

Original-Content von: Mestemacher GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mestemacher GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: