Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Stübgen spricht sich für Schwarz-Grün aus

Potsdam (ots) - Der Brandenburger Spitzenkandidat der CDU, Michael Stübgen, sieht eine schwarz-grüne Koalition im Bund als eine "sehr interessante" Option. Die Grünen hätten eine Entwicklung hinter sich und mit dem Realo-Flügel habe er schon lange ein "gutes bis freundschaftliches Verhältnis".

Ob es zu einem Bündnis kommt, hänge aber stark von den Grünen ab, erklärt Stübgen im Sommerinterview mit dem rbb-Nachrichtenmagazin Brandenburg aktuell: "Sie werden nicht pur ihre Überzeugung durchsetzen können, so wie wir nicht pur unsere Überzeugung durchsetzen können." Eine Bedingung stellt Stübgen, der im Bundestag Elbe-Elster und Teile des Landkreises Oberspreewald-Lausitz vertritt: "Ich würde keinem Koalitionsvertrag zustimmen, der festschreibt, dass die Braunkohle hier einfach per Dekret abgeschaltet wird."

Am wahrscheinlichsten sei allerdings eine Fortführung der Großen Koalition, auch wenn diese Option "keiner will", so Stübgen. Mit der FDP gebe es große Schnittmengen, allerdings sei ab 2009 die Legislaturperiode "nicht besonders gut" gelaufen: "Das waren nicht die besten Erfahrungen."

Das vollständige Interview wird am Sonntag, 6.8., um 19.30 Uhr bei Brandenburg aktuell ausgestrahlt. SPERRFRIST Sonntag, 6.8.2017, 14 Uhr

Pressekontakt:

Brandenburg aktuell
Chef vom Dienst
Tel.: +49 (0)30 979 93-22 410
brandenburg-aktuell@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: