Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

rbb-Inforadio: CDU-Politiker Stübgen: "Asselborn hätte besser den Mund gehalten."

Berlin (ots) - Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Stübgen hat scharfe Kritik an der Forderung des luxemburgischen Außenministers Asselborn geäußert, Ungarn aus der EU auszuschließen.

Asselborn hätte besser "einfach den Mund gehalten", sagte Stübgen am Dienstag im rbb-Inforadio. Ausgerechnet vor dem EU-Gipfel am Freitag einen solchen Vorstoß zu unternehmen, sei "höchst kontraproduktiv". Es bringe gar nichts, "wenn man einen Partner beschimpft, verleumdet und beleidigt und dann hofft, ein paar Tage später mit ihm eine gemeinsame Beschlußfassung zu organisieren. Also ich kann nur hoffen, dass Herr Asselborn in Bratislava nicht ernst genommen wird."

Der Vorsitzende der deutsch-ungarischen Parlamentariergruppe im Bundestag kritisierte allerdings nicht nur den Zeitpunkt der Äußerung. Stübgen betonte, die Aussagen Asselborns seien auch "inhaltlich absurd". Der "sogenannte Zaun gegen Flüchtlinge" diene der Sicherung der europäischen Außengrenze. Vorher sei die Situation für Ungarn, aber auch für die EU "absolut unkontrollierbar"gewesen.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin- Brandenburg
INFOradio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 - 97993 - 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: