Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

rbb exklusiv: Langeheine wird Chefin des neuen Berliner Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten

Berlin (ots) - Chefin des neuen Berliner Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) wird nach Informationen des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb) Claudia Langeheine.

Langeheine hatte sich bereits in den letzten Monaten um den Aufbau des Landesamtes an der Darwinstraße gekümmert. Dort soll von September an die erste Anlaufstelle für Flüchtlinge mit anfangs 400 Arbeitsplätzen ihre Arbeit aufnehmen. Claudia Langeheine - ehemalige Leiterin der Berliner Ausländerbehörde - ist zur Zeit noch Direktorin des Landesamtes für Bürger und Ordnungsangelegenheiten und damit auch zuständig für die Bürgerämter, die wegen der langen Wartezeiten in der Kritik standen. Nun wird Langeheine die Aufnahme, Registrierung und Unterbringung von Asylbewerbern sowie die Ausgabe der Sozialleistungen nach dem Asylbewerbergesetz zu managen haben.

Das neue Landesamt ist selbständig und nicht mehr Teil des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LaGeSo). Dessen kommissarischer Präsident Sebastian Muschter wird bis Ende des Jahres tätig sein. Ob er zur Unternehmensberatung Mc Kinsey zurückkehrt , ist offen.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg

rbb Aktueller Tisch/ Hörfunkkoordination
Masurenallee 8-14
14057 Berlin
Tel. 030-97993-30300
Telefax: +49 30 97993 30309
koordination@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: