Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Top-Quote für "Füchse in der Stadt" im rbb-Fernsehen

Berlin (ots) - Die Doku-Show "Füchse in der Stadt" hat am Freitag für eine Spitzenquote beim rbb Fernsehen gesorgt. Die von Sascha Hingst moderierte Sendung rund um den Berliner Stadt-Fuchs erreichte in der Region 320.000 Menschen, das entspricht einem Marktanteil von 14,2 Prozent. Damit zählen die Füchse zu den quotenstärksten Fernsehsendungen auf dem 20.15 Uhr-Platz des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) in diesem Jahr.

Im Frühjahr 2015 startete der rbb mit dem Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) das multimediale Projekt "Füchse in der Stadt". Seitdem haben - auch dank Aufrufen von radioBerlin 88,8 vom rbb - mehr als 900 Menschen aus Berlin und Brandenburg Füchse in ihrer Nachbarschaft beobachtet und ihre Erlebnisse auf über 1500 Fotos und Videos eingesandt. In der TV-Sendung stellte Sascha Hingst jetzt den Tag eines Großstadtfuchses vor, präsentierte die schönsten Fuchs-Geschichten der Zuschauerinnen und Zuschauer und ein erstes Resümee der Wissenschaftler.

Das Fuchsbeobachtungsprogramm "Füchse in der Stadt" wird auch in den nächsten Monaten fortgesetzt. Die Wissenschaftler vom Leibniz-IZW bleiben dem Fuchs auf der Spur, Fuchs-Fans können sich weiterhin an dem Projekt beteiligen. Informationen gibt es unter www.rbb-online.de/fuechse, die Sendung "Füchse in der Stadt" steht in der rbb-Mediathek (http://mediathek.rbb-online.de/tv) zum Nachsehen bereit.

Pressekontakt:

rbb Presse & Information
justus.demmer (at) rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: