Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

rbb exklusiv: Anklage-Details - Ehemaliger IHK-Präsident Stimming verursachte 217.000 Euro Schaden

Potsdam (ots) - Der ehemalige Präsident der Potsdamer Industrie- und Handelskammer (IHK), Victor Stimming, hat laut Staatsanwaltschaft einen Schaden in Höhe von gut 217.000 Euro verursacht.

Das Amtsgericht gab dem rbb am Dienstag Einzelheiten der Anklage bekannt. Sie lautet auf Untreue und schwere Untreue. Wie ein Gerichtssprecher sagte, soll der Ehrenamtliche fünfeinhalb Jahre lang eine IHK-Sekretärin halbtags in der eigenen Firma eingesetzt haben, obwohl die IHK sie ganz bezahlte. Darüber hinaus soll er mit fünf anderen Präsidiumsmitgliedern privat nach Malta gefahren sein. Dort fand eine Sitzung statt, die Fahrt hatte aber Urlaubscharakter, so die Anklage. Gegen die fünf Mitreisenden wird ebenfalls ermittelt.

Vor sechs Jahren soll Stimming mit Präsidiumsmitgliedern eine Vergütung für sich beschlossen haben, ohne die Vollversammlung einzubeziehen, wie es nötig gewesen wäre. Allein dieser Punkt soll ihm mehr als 120.000 Euro eingebracht haben, die ihm nicht zugestanden hätten.

Das Amtsgericht Potsdam muss nun entscheiden, ob es eine Hauptverhandlung eröffnet.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Antenne Brandenburg
CvD
Tel.: 97993 - 32121
aktuell@antennebrandenburg.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: