Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

rbb exklusiv: Viele Verfahren nach Haasenburg-Skandal eingestellt

Potsdam (ots) - Zwei Jahre nach den ersten Untersuchungen über umstrittene Erziehungsmethoden in den Heimen der Haasenburg GmbH läuft die juristische Aufarbeitung ins Leere. Anwälte der ehemaligen Heimkinder schätzen die Zahl der mittlerweile eingestellten Verfahren auf mindestens 20.

Dem rbb liegen Dokumente vor, die zeigen, warum reihenweise Ermittlungen eingestellt werden: So hat die Staatsanwaltschaft beispielsweise in einem Fall als "einzige mögliche Zeugen" ehemalige Betreuer befragt, die sich gegenseitig entlasten. In einem anderen Fall der Nötigung ist die Tat inzwischen - womöglich aufgrund der relativ langen Ermittlungen - nach fünf Jahren verjährt.

Auch das Verfahren, in dem der Todesfall einer Jugendlichen in einem der Heime untersucht werden sollte, ist inzwischen eingestellt.

Die Staatsanwaltschaft Cottbus hat bislang lediglich drei Anklagen erhoben. Sie will zu den eingestellten Verfahren vorerst keine genauen Angaben machen und nach rbb-Informationen frühestens Mitte des Jahres eine eigene Bilanz vorlegen.

Mehr heute abend, 19.30 Uhr, in BRANDENBURG AKTUELL.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg

Brandenburg aktuell
Chef vom Dienst
Tel.: +49 (0)30 979 93-22 410
brandenburg-aktuell@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: