Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Erdland: Geldpolitik der EZB ist "Zumutung"

Berlin (ots) - Die Deutsche Versicherungswirtschaft übt scharfe Kritik an der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank.

Das Programm der EZB zum milliardenschweren Aufkauf von Anlagen führe zu einer "Geldschwemme", sagte Verbandspräsident Alexander Erdland am Montag dem rbb-Inforadio. Für die Kunden von Lebensversicherungen sei das eine "Zumutung", weil ihre Erträge für die Altersvorsorge weiter geschmälert würden.

Durch den angekündigten Aufkauf von Staatsanleihen und anderen Wertpapieren durch die EZB entstehe der Versicherungswirtschaft ein neuer Konkurrent. Die EZB kaufe künftig Anlagen, die den Branchenunternehmen fehlen, um die Beiträge der Kunden von Lebensversicherungen anzulegen. Das drücke weiter auf die bereits jetzt schmalen Erträge, die Lebensversicherungen erwirtschaften.

Erdland forderte die Bundesregierung auf gegenzusteuern und die Altersvorsorge stärker zu fördern. Damit könnte die Attraktivität von Anlagen, wie Lebensversicherungen und Riester-Rente, steigen.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin- Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 - 97993 - 37400
Mail: info@inforadio.de
Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: