Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Piraten: Opern-U-Ausschuss kommt zu 75%

Berlin (ots) - Die Piraten im Berliner Abgeordnetenhaus sind sich zu 75 Prozent sicher, das der angestrebte Untersuchungs-Ausschuss zur Sanierung der Staatsoper eingesetzt wird.

Der stadtentwicklungspolitische Sprecher der Fraktion, Wolfram Prieß, sagte am Montag im rbb, auch die anderen Parteien gingen bereits davon aus, dass der Ausschuss komme.

Ziel des Gremiums solle es sein, systematische Fehler bei der Bauvergabe der öffentlichen Hand abzustellen. Es herrsche eine Entscheidungsstruktur, in der nachträgliche Umplanungen meist kritiklos umgesetzt werden, so Prieß.

Der Kulturausschuss des Abgeordnetenhauses befragt heute die Bau- und Finanzverwaltung über die Gründe für die gestiegenen Kosten bei der Sanierung der Staatsoper. Angesagt haben sich Baudirektorin Regula Lüscher (parteilos) und Finanzstaatssekretär Klaus Feiler (SPD).

Die Sanierung der Staatsoper Unter den Linden wird nach derzeitigem Stand um fast 150 Millionen Euro teurer als geplant. Außerdem verzögert sich die Wiedereröffnung um vier Jahre voraussichtlich bis Herbst 2017.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
radioeins
Chef vom Dienst

Tel.: +49 (0)30 979 93-31 100
cvd@radioeins.de

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: