Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

SPD-Innenexperte Veit betont Verantwortung des Bundes in der Flüchtlingsfrage

Berlin (ots) - Unmittelbar vor der heutigen Flüchtlingskonferenz in Berlin hat der SPD-Innenexperte Rüdiger Veit die Verantwortung des Bundes betont.

Zunächst müsse der Bund dafür sorgen, dass Asylanträge zügig und qualitativ bearbeitet würden, sagte Veit am Donnerstag im rbb-Inforadio. Deshalb habe sich die SPD-Bundestagsfraktion dafür eingesetzt, dass die Zahl der Stellen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge aufgestockt werden.

Außerdem gehe es darum, bei Asylbewerbern und Geduldeten frühzeitig eine einfache sprachliche Unterweisung vorzunehmen. "In der gegenwärtigen Lage gehe ich davon aus, dass dies überwiegend Bundesangelegenheit sein wird und muss. Und dafür müssen wir von Seiten des Bundes auch die entsprechenden Finanzen zur Verfügung stellen", erklärte Veit. Gleiches gelte für die Aufnahme von syrischen und irakischen Flüchtlingen aus anderen Ländern.

Veit ist Sprecher des Arbeitskreises "Migration und Integration" der SPD-Bundestagsfraktion.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: