Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Der rbb auf der IFA 2014

Berlin (ots) - Messebesucherinnen und -besucher erleben den Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) hautnah auf der Internationalen Funkausstellung 2014. In der ARD-Halle 2.2 können sie erfahren, wie die täglichen Nachrichtensendungen "Abendschau" und "Brandenburg aktuell" entstehen, sie erleben die App-Welt des rbb Fernsehen und können sich in der Studiokulisse der Nachrichtensendungen oder von "zibb" fotografieren lassen.

Bekannte Gesichter, Moderatorinnen und Moderatoren des rbb sind außerdem an den Messetagen zu Gast und stellen sich bei den Autogrammstunden den Fragen des Publikums. Dazu gehören rbb-Intendantin Dagmar Reim, die Moderatoren Carla Kniestedt, Sascha Hingst, Cathrin Böhme, Dirk Platt und Harald Pignatelli sowie Abendschau-Reporter Ulli Zelle.

Die persönlichen Geschichten des Messepublikums von Mauerfall und Wendezeit sucht die "Abendschau". Dafür ist am rbb-Stand die "BerlinBox" aufgebaut - hier können Erinnerungen direkt in die Kamera erzählt werden. Eine Auswahl davon zeigt das rbb Fernsehen am 9. November im Programm.

Radioeins beteiligt sich am IFA Radio

Den Sound zur Funkausstellung liefert das IFA Radio - unterstützt von Radioeins und Deutschlandradio Kultur. Aus dem gläsernen Studio in Halle 2.2 entsteht an allen Messetagen live von 10.00 bis 18.00 Uhr ein abwechslungsreiches Wort-Musik-Programm. Die bekannten Radioeins-Stimmen Anja Goerz und Jörg Wagner präsentieren gemeinsam mit den Netzexperten Daniel Fiene und Richard Gutjahr in Interviews und Beiträgen Informationen zum Digitalradio und alles Wissenwerte rund um die IFA.

Das IFA Radio ist, nach einem Sendersuchlauf ab 5. September, im Digitalradio-Empfangsgebiet des rbb auf Kanal 7D sowie online auf www.digitalradio.de zu hören.

Premiere für Innovationen des rbb

Erstmals präsentieren die rbb-Innovationsprojekte am Stand von ARD Digital die HbbTV-Variante der mobilen rbb-Website "www.berlin-mauer.de": Mit der Fernbedienung können Nutzerinnen und Nutzer Videos zum Thema Mauerfall entlang eines Zeitstrahls aufrufen und direkt auf dem Fernseher abspielen - ein Videodossier rund um die Geschichte der geteilten Stadt.

Ebenfalls am Stand der Innovationsprojekte: Social Media auf dem Fernsehbildschirm über HbbTV sowie die Anwendung "Nachrichten interaktiv". Damit können Internet-Hintergrundinformationen zu aktuellen Nachrichtenbeiträgen direkt aus dem Programm heraus aufgerufen werden. Hits und Stars im IFA-Sommergarten

Auch in diesem Jahr sind die Messebesucher wieder in das Antenne-Café eingeladen. Ab Sonntag, 7. September, präsentiert Antenne Brandenburg vom rbb täglich im IFA-Sommergarten Hits und Stars, moderiert von Jasmin Wagner. Mit dabei sind jeweils um 14.00 Uhr Saint Lu und Anneke van Giersbergen (07.09.), Karolina Kingdom und Julia Neigel (08.09.), Laith Al-Deen und Eivør (09.09.) sowie Max Giesinger und Jon Flemming Olsen (10.09., 13.00 Uhr).

Fritz vom rbb präsentiert am Messe-Samstag, 6. September 2014, ab 14.00 Uhr, zum fünften Mal "Fritz - Die Neuen DeutschPoeten" im IFA-Sommergarten der Messe Berlin. Großartige Künstler wie Marteria, Sido, Thees Uhlmann, Miss Platnum, Gloria, Lary, OK KID und Sierra Kidd werden auftreten. Fritz überträgt das bereits ausverkaufte Konzert der Neuen DeutschPoeten am 6. September live im Radio sowie im Livestream auf fritz.de. Das rbb Fernsehen zeichnet den Abend auf und sendet am 14. September um 00.40 Uhr eine dreistündige Zusammenfassung der Highlights. Am ersten Messeabend (05.09.) gibt Max Herre sein eigenes "Fritz - Die Neuen DeutschPoeten"-Konzert im IFA-Sommergarten der Messe Berlin. Karten gibt es im Internet unter dieneuendeutschpoeten.com.

Der rbb betreut federführend den ARD-Auftritt auf der IFA 2014 und ist, wie in den Jahren zuvor, mit einem eigenen Stand in der ARD-Halle 2.2 vertreten.

Pressekontakt:

Mark Stuntz
Tel 030 / 97 99 3 - 12 122
mark.stuntz@rbb-online.de
Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: