Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Müntefering fordert Merkel zu offensivem Politikstil auf "Was wir jetzt brauchen, ist ein mutiger Schritt nach vorn"

Berlin (ots) - Der ehemalige SPD-Vorsitzende Franz Müntefering (70) fordert von Bundeskanzlerin Angela Merkel einen offensiven Politikstil. "Ich empfehle Frau Merkel jetzt nach vorne zu gucken", sagte Müntefering in der rbb-Sendung "THADEUSZ". Die jetzige Politik sei zu "kleinkariert". Der SPD-Politiker weiter: "Sie sollte das große Konzept machen. Was wir jetzt bräuchten, ist ein mutiger Schritt nach vorn."

Über seine Zusammenarbeit mit der Bundeskanzlerin sagte Franz Müntefering, der von 2005 bis 2007 Vizekanzler und Bundesminister für Arbeit und Soziales im Kabinett von Angela Merkel war: "Mein Problem mit ihr war immer: Wenn man sich vorstellt, man ist mit ihr im Flugzeug und sie lenkt das, dann muss man keine Angst haben, dass man abstürzt - aber man weiß nicht, wo man landet."

Franz Müntefering, heute Abgeordneter der SPD im Bundestag, stellte bei "THADEUSZ" außerdem die Kompetenzen von Angela Merkel als Bundeskanzlerin in Frage: "Frau Merkel ist eine intelligente Frau. Wahrscheinlich, wenn sie sich ganz auf Physik konzentriert hätte, hätte sie einen Nobelpreis kriegen können. Kanzlerin ist nicht zwingend der ideale Job für sie."

Die Sendung wurde vorab aufgezeichnet. Sie wird am Dienstag, 30. November, um 22.15 Uhr im rbb Fernsehen ausgestrahlt.

Pressekontakt:

KETANO, Stephan Clausen,
Telefon 030 / 28484815 oder 0171 / 7017171

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: