Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Bayerischer Fernsehpreis für die Dokumentation "Ein Jude, der Deutschland liebte"

    Berlin (ots) -

    Sperrfrist: 15.05.2009 19:00     Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der     Sperrfrist zur Veröffentlichung frei gegeben ist.

    Für ihre Dokumentation "Ein Jude, der Deutschland liebte - Das Tagebuch des Willy Cohn" wurde Petra Lidschreiber, Leiterin des Ressorts Mittel- und Osteuropa des rbb, am Freitagabend (15. Mai) in München mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2009 ausgezeichnet. Eindrucksvoll rekonstruiert ihr Film das Leben des Historikers Willy Cohn, der mit seinen Tagebüchern ein Zeitdokument hinterließ. Cohn beschreibt das Leben seiner Familie und das der jüdischen Gemeinde von Breslau von der "Machtergreifung" der Nationalsozialisten 1933 bis zum 17. November 1941. An diesem Tag wurden die Cohns deportiert. Nur die drei ältesten Kinder der Familie waren ausgewandert und konnten überleben. Jahrzehnte später hat sie Petra Lidschreiber getroffen und begleitete sie zurück in ihre Heimatstadt Breslau.

    In der Jurybegründung heißt es, dass die filmische Erzählung "den Originaltexten mit berührenden Bildern, anschaulichem Archivmaterial und unvergesslichen Gesprächen eine ganz neue, ergreifende Öffentlichkeit gibt, die den Zuschauer in seinen Bann zieht". Das Erste strahlte die rbb-Produktion im November 2008 aus.

Pressekontakt:
Bei Rückfragen:
rbb-Presseteam, Tel. (030) 97993-12 101.

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: