Reporter ohne Grenzen e.V.

Aufruf/Termin: Gegen die Gewalt in Simbabwe. Mahnwache vor südafrikanischer Botschaft am 5.7.08

    Berlin (ots) - Menschenrechtsorganisationen rufen auf zu einer Mahnwache gegen die Gewalt in Simbabwe.

    WO: Botschaft der Republik Südafrika, Tiergartenstraße 18, 10785 Berlin

    WANN: Samstag, 5. Juli 2008 / 11 bis 13 Uhr

    WER: Forum Menschenrechte (u.a. mit Amnesty International, Reporter ohne Grenzen), Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika, Koordination Südliches Afrika, Stiftung Nord-Süd-Brücken, Weltfriedensdienst, Zimbabwe Netzwerk

    MIT: Christian Ströbele, MdB (Bündnis90/Die Grünen) und Itai Mushekwe, Journalist aus Simbabwe

    Die politische Gewalt in Simbabwe hält auch nach der unfreien und unfairen Stichwahl vom vergangenen Freitag an. Unterstützer der Opposition werden weiterhin von Sicherheitskräften und regimetreuen Milizen systematisch schikaniert. Tausende wurden gefoltert, gewaltsam vertrieben und inhaftiert; etwa 90 Menschen wurden ermordet. Auch Journalisten sind Opfer der Gewalt. Eine freie Berichterstattung ist nicht möglich.

    Anlässlich des "All Nations Festivals", dem Tag der Offenen Tür diplomatischer Vertretungen am 5.7. in Berlin, rufen wir zu einer Mahnwache vor der südafrikanischen Botschaft auf. Wir wollen der Opfer der politischen Gewalt in Simbabwe gedenken und den Nachbarstaat Südafrika sowie die internationale Gemeinschaft zu einer konsequenten Haltung gegenüber Robert Mugabe aufrufen. Sie dürfen Mugabe nicht als gewählten Präsidenten anerkennen.

    Auch die Botschaft Simbabwes war bis gestern Teilnehmerin des Festivals und wollte simbabwische Frühstückskultur vorstellen - während in Simbabwe selbst die Menschen um das tägliche Überleben kämpfen und ständiger Gewalt durch die Regierung Mugabe ausgesetzt sind. Die Botschaft Simbabwes hat - nach unserer Intervention bei dem Veranstalter und dem Auswärtigen Amt sowie unserer Ankündigung einer Mahnwache vor ihrem Gebäude - gestern die Teilnahme am "All Nations Festival" abgesagt.

Pressekontakt:
Barbara Kelnhofer, Zimbabwe Netzwerk, 0151/58817845
Lothar Reinhard/ Christoph Beninde, Zimbabwe Netzwerk, 0178/4950684
Beate Ziegler, Forum Menschenrechte, 030/42021771 (Freitag)
Kontakt zu Itai Mushekwe über Reporter ohne Grenzen, Katrin Evers,
030/6158585

Original-Content von: Reporter ohne Grenzen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Reporter ohne Grenzen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: