Public Interest Registry

Public Interest Registry tritt in die letzte Phase der Vergabe ihrer Back-End-Registrierungsdienste

Reston, Virginia (ots/PRNewswire) - Public Interest Registry (http://www.pir.org/), die gemeinnützige Betreiberin der Domains .org, .ngo und .ong, veröffentlichte heute eine Angebotsanfrage (Request for Proposal, RFP) für die Verwaltung ihrer Back-End-Registrierungsdienste und schließt damit die Phase der Leistungsanfrage (Request for Information, RFI) im Rahmen der Vergabe ab. Entsprechend wurden sämtliche Teilnehmer am RFI -- insgesamt mehr als 20 aus 15 Ländern -- über den Status Ihrer RFI-Einreichung informiert.

Der Abschluss der RFP-Phase und die anschließende Auftragserteilung sind für Ende 2016 geplant. Der ausgewählte Dienstleister wird den Betrieb unter dem neuen Vertrag voraussichtlich zum 1. Januar 2018 aufnehmen. Sollte es erforderlich werden, die Back-End-Registrierungsdienste auf einen neuen Dienstleister zu übertragen, geht Public Interest Registry davon aus, dass die Übertragung bis Mitte oder Ende 2017 abgeschlossen sein wird.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2003 hat Public Interest Registry den Ruf einer herausragenden Organisation erworben, die das Ziel verfolgt, weltweit die nichtkommerzielle Community bei der effektiveren Nutzung des Internets zu unterstützen. Die Organisation beabsichtigt, den Vertrag mit einem qualifizierten Anbieter von Back-End-Registrierungsdiensten abzuschließen, der eine ähnliche Reputation genießt und die höchstmöglichen betrieblichen und ethischen Standards einhält. Der ausgewählte Anbieter für Back-End-Registrierungsdienste sollte ein "geschätzter Geschäftspartner" sein. Es sollte sich um eine Organisation handeln, die hervorragende Qualifikationen bei der Bereitstellung von Dienstleistungen mit der Fähigkeit kombiniert, mit Public Interest Registry eine Geschäftsbeziehung aufzubauen, die strategische und innovative Ansätze nutzt, um die Leistung und Effizienz beim Erbringen der Dienstleistung zu verbessern.

Public Interest Registry ist einem fairen und transparenten Vergabeverfahren verpflichtet, das eine Lösung mit einem optimalen Preis-Leistungsverhältnis zum Ziel hat - auf der Grundlage der im Vergabeverfahren festgelegten Anforderungen und Kriterien. Außerdem konzentriert sich Public Interest Registry gleichermaßen auf den Schutz der proprietären und vertraulichen Natur ihrer eigenen Tätigkeit sowie aller, am Vergabeprozess für die Back-End-Registrierungsdienste teilnehmenden Organisationen. Public Interest Registry beabsichtigt nicht, weitere Einzelheiten über das Vergabeverfahren oder die Identität der teilnehmenden Organisationen öffentlich bekannt zu geben.

Über Public Interest Registry

Public Interest Registry ist eine gemeinnützige Organisation, welche die Top-Level-Domain .org betreibt - die drittgrößte "generische" Top-Level-Domain der Welt mit weltweit mehr als 10,5 Millionen registrierten Domainnamen - sowie die neu eingeführten .ngo- und .ong-Domains und die OnGood Community Website. Public Interest Registry versteht sich als Fürsprecher von Zusammenarbeit, Sicherheit und Schutz im Internet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, gemeinnützigen Projekten weltweit zu ermöglichen, das Internet effektiver zu nutzen. Dazu übernimmt die Organisation eine Führungsrolle unter den Interessengruppen des Internets bei netzpolitischen und anderen Themen im Zusammenhang mit dem Domainnamensystem. Die Public Interest Registry wurde 2002 von der Internet Society (internetsociety.org) gegründet und hat ihren Firmensitz in Reston, Virginia, USA.

Pressekontakt:

Karyn Barr / Lindsay Hyman
+1-415-277-4923 / +1-202-223-9260
pir@allisonpr.com
Original-Content von: Public Interest Registry, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: