Public Interest Registry

Neue Domains .ngo und .ong jetzt für gemeinnützige Organisationen weltweit verfügbar

Reston, Virginia (ots/PRNewswire) - Public Interest Registry startet OnGood-Community-Website, um gemeinnützige Organisationen (NGO) mit Spendern und Unterstützern zu vernetzen

Nach drei Jahren Recherche und Entwicklung stellt Public Interest Registry, gemeinnützige Betreiberin der .org-Domain, OnGood [https://www.ongood.ngo/] jetzt weltweit gemeinnützigen Organisationen (Non-Governmental Organisation - NGO) zur Verfügung. OnGood ist mit den neuen Domains .ngo und .ong verknüpft und bietet ein Paket von Online-Diensten ausschließlich für NGOs, um deren Sichtbarkeit und die Vernetzung mit Förderern zu verbessern.

OnGood ist das erste globale Verzeichnis gemeinnütziger Organisationen im Internet und verbindet diese über die Domainendungen .ngo und .ong miteinander. Diese Domainendungen sind völlig neu und stehen nur NGOs mit nachgewiesenem Non-Profit-Status offen. Domaininhaber können ein personalisiertes Profil im Internet nutzen, um ihre Projekte, Kampagnen, Multimedia-Inhalte und weitere Informationen darzustellen und sogar Spenden entgegenzunehmen. Zudem können Internetnutzer aus der ganzen Welt auf OnGood schnell und einfach nach Organisationen suchen, für die sie sich interessieren. Dabei können sie sich darauf verlassen, dass Websites mit den Endungen .ngo und .ong von vertrauenswürdigen, rechtmäßigen und unabhängigen gemeinnützigen Organisationen betrieben werden.

"Das Internet ist seit seinen Anfängen ein Forum zum Austausch und zur Vernetzung mit anderen, und liefert damit gemeinnützigen Organisationen eine wichtige Plattform zur Förderung ihrer Ziele. Aber aufgrund der großen Menge der Angebote wird es für die Nutzer immer schwieriger, zu entscheiden, welchen Organisationen sie tatsächlich vertrauen können", sagt Brian Cute, CEO der Public Interest Registry. "Wir haben Gespräche mit über 16.000 NGOs in mehr als 40 Ländern geführt. Dabei haben wir erfahren, dass die Glaubwürdigkeit zu ihren größten Herausforderungen gehört. Wir haben OnGood entwickelt, um hier zu einer Lösung beizutragen. Wir vereinen den Wert einer bestätigten Domainnamensidentität mit einer umfassenden Website für die Community. OnGood wird für Nonprofit-Organisationen aller Größen die Heimstatt im Internet werden."

In Deutschland existieren schätzungsweise 600.000 gemeinnützige Organisationen. Die GfK-Studie "Bilanz des Helfens 2015" im Auftrag des Deutschen Spendenrats kam zu dem Ergebnis, dass die Deutschen im Jahr 2014 fünf Milliarden Euro gespendet haben. Entgegen dem allgemeinen Trend ist die Anzahl der Spender unter 40 leicht gestiegen. Die Studie belegt, dass diese jüngeren Spender kleinere Organisationen bevorzugen. Ein Viertel dieser Altersgruppe hat in sozialen Netzwerken über Spenden gelesen. In Anbetracht dieser Trends wird klar, dass es für gemeinnützige Organisationen aller Größen wichtig ist, eine überzeugende Präsenz im Internet zu besitzen. OnGood hilft NGOs dabei, ihre Identität im Internet zu stärken, damit sie problemlos aufzufinden sind, sie Spenden sammeln und über soziale Medien mit Spendern in Kontakt treten können.

Als eine der ersten gemeinnützigen Organisationen in Deutschland hat die Deutsche Alzheimer Gesellschaft - Selbsthilfe Demenz (DAlzG), sich dafür entschieden, eine .ngo-Domain zu registrieren. "Wir freuen uns, Teil der OnGood Community zu werden", sagt Sabine Jansen, Geschäftsführerin der DAlzG. "Dies ist für uns eine gute Möglichkeit, die Aufmerksamkeit für unser Anliegen weiter zu steigern, uns mit anderen NGOs zu vernetzen und das Spendenaufkommen zu erhöhen. Angesichts der steigenden Anzahl an Demenz-Erkrankungen ist es wichtig, ein starkes Netzwerk zur Unterstützung der betroffenen Menschen und ihrer Familien zu etablieren."

Nach der Registrierung erhalten Mitglieder die Domainendungen .ngo und .ong im Paket. Sowohl .ngo als auch .ong stehen für Abkürzungen des Begriffs "Non-Governmental Organization" - NGO für Englisch und ONG für romanische Sprachen. Für jede Registrierung eines Domainpakets erhalten Mitglieder eine Profilseite im OnGood-Verzeichnis. Dies ermöglicht ihnen, für unterschiedliche Zwecke und Kampagnen einzelne Seiten zu betreiben und diese zu verknüpfen oder separat zu halten.

Internetnutzer können in OnGood nach NGOs suchen - abhängig von Zweck, Region, Schlüsselwörtern und weiteren Parametern. Es bestehen mehrere Möglichkeiten, die Suchresultate anzuzeigen, darunter auf einer Weltkarte. Dies hängt von den Einstellungen des Nutzers ab. OnGood ist für die Nutzung auf Desktop-PC, Tablet-Computer und Mobilgeräten optimiert und steht in fünf Sprachen zur Verfügung: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch.

Um Mitglied von OnGood zu werden, müssen NGOs bestimmten Anforderungen entsprechen und sich einem Validierungsverfahren unterziehen. Die Public Interest Registry hat eng mit der globalen NGO-Community zusammengearbeitet, um dieses Validierungsverfahren zu entwickeln. Mitglieder von OnGood müssen folgende Anforderungen erfüllen: (1) Verfolgen gemeinnütziger Zwecke; (2) Kein Gewinnstreben; (3) Weitgehende Unabhängigkeit von Regierungen; (4) Unabhängigkeit der Mitarbeiter und Mitglieder; (5) Aktive Verfolgung der Zwecke; (6) Strukturierte Tätigkeitsform; (7) Rechtmäßigkeit. Es werden laufende Prüfungen durchgeführt, um die Glaubwürdigkeit der OnGood-Community zu gewährleisten und die Nutzer können fragwürdige Aktivitäten melden.

Weitere Informationen über OnGood finden sich unter www.OnGood.ngo [http://www.ongood.ngo/]. Die Registrierung für OnGood ist bei einem akkreditierten Registrar [http://www.ongood.ngo/portal/registrars] möglich.

Über die Public Interest Registry Die Public Interest Registry ist eine gemeinnützige Organisation, welche die Top-Level-Domain .org betreibt - die drittgrößte "generische" Top-Level-Domain der Welt mit mehr als 10,5 Millionen registrierten Domainnamen weltweit. Hinzu kommen die neuen Domains .ngo und .ong und die Website der OnGood-Community. Die Public Interest Registry versteht sich als Fürsprecher von Zusammenarbeit, Sicherheit und Schutz im Internet und hat sich zur Aufgabe gemacht, gemeinnützigen Projekten weltweit zu ermöglichen, das Internet effektiver zu nutzen. Dazu übernimmt die Organisation eine Führungsrolle unter den Interessengruppen des Internets bei netzpolitischen und anderen Themen im Zusammenhang mit dem Domainnamensystem. Die Public Interest Registry wurde 2002 von der Internet Society (internetsociety.org) gegründet und hat ihren Sitz in Reston, Virginia (USA).

Kontakt: Vivian Dadamio 0049 (0) 176 32 666 550vivian.dadamio@higher-ground-comms.de[mailto:vivian.dadamio@higher-ground-comms.de]

Web site: http://www.OnGood.ngo/

Original-Content von: Public Interest Registry, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Public Interest Registry

Das könnte Sie auch interessieren: