Wienerberger AG

ots Ad hoc-Service: Wienerberger Baustoffind. Wienerberger hat zum Jahreswechsel 2000/01 ihre Marktpositionen verstärkt

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Wien (ots Ad hoc-Service) - Wienerberger hat zum Jahreswechsel 2000/01 ihre Marktpositionen in den Reformstaaten Polen, Tschechien und Ungarn mit Investitionen von insgesamt rund 30 Mio. EUR entscheidend verstärkt. In Polen konnten zwei Werke in Zlocieniec und Zieleniec übernommen werden. Die Gesamtkapazität der beiden Werke beträgt 55 Mio. NF (Normalformat = Standardformat für Hintermauerziegel). Zur Nutzung von Synergien werden Verwaltung und Vertrieb künftig von der bestehenden Organisation in Warschau übernommen. Zusätzlich ist zum Jahreswechsel das neu gebaute Hintermauerziegelwerk Gnaszyn in Betrieb gegangen. Das neue Werk hat eine Kapazität von 140 Mio. NF und verstärkt unsere Aktivitäten Südpolen. Wienerberger betreibt damit im größten der Reformstaaten bereits neun Werke mit einer Gesamtkapazität von rund 700 Mio. NF und hält einen Anteil am Ziegelmarkt von 26%. Ziel ist es, den Marktanteil weiter zu erhöhen und eine flächendeckende Versorgung mit Wienerberger "Porotherm" Ziegel sicherzustellen. In Tschechien wurde Ende des vergangenen Jahres das Hintermauerziegelwerk Prestice in Westböhmen übernommen. Das Werk produziert derzeit mit 55 Mitarbeiter 40 Mio. NF pro Jahr. Wienerberger erweitert mit dieser Akquisition ihre starke Marktposition in Tschechien auch auf Westböhmen und wird Synergien aus der Eingliederung in die bestehende Organisation realisieren. In Ungarn konnten zum Jahreswechsel die restlichen Geschäftsanteile an Dunantuli Teglagyarak Rt. erworben werden. Dunantuli betreibt drei Ziegelwerke in Kisber, Pannonhalma und Teskand mit einer Kapazität von insgesamt 130 Mio. NF. Die Reformstaaten Osteuropas sind Heimat von 120 Millionen Menschen und traditionelle Hintermauerziegelmärkte, in denen Wienerberger bereits über eine Reihe ausgezeichneter Positionen verfügt. Derzeit produzieren wir mit 41 Ziegelwerken in 7 Ländern. Der Ziegelbereich hat im abgelaufenen Jahr einen Umsatz von 201 Mio. EUR und ein Rekord-EBIT von 50 Mio. EUR erwirtschaftet. Seit 1995 konnte der Umsatz in unserem Kerngeschäft jährlich um 39% und das Betriebsergebnis sogar um 62% gesteigert werden. Wir sehen das als eine erste eindrucksvolle Bestätigung unserer Strategie und des hohen Wachstumspotentials in diesen Ländern. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Wienerberger AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: