Malteser Hilfsdienst e.V.

Love Parade 2007: Tipps für unfallfreies Feiern

    Köln/Essen (ots) - Am Wochenende ist es wieder so weit: Hunderttausende Teilnehmer der Loveparade werden auf den Straßen der Stadt Essen tanzen und feiern. Unter Federführung der Malteser werden 1.100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Arbeitsgemeinschaft der Hilfsorganisationen in der Stadt Essen (Malteser, ASB, DRK, JUH) im Einsatz sein. Um bei der Loveparade fit zu bleiben, raten die Malteser:

    Tipp 1: NEIN zu Alkohol und Drogen

    Tipp 2: Feste Schuhe tragen Statt zehenfreier Sandalen oder Flip-Flops feste Schuhe anziehen. Denn Verletzungen durch am Boden liegende Glasscherben gehören zu den häufigsten Unfallursachen auf der Loveparade.

    Tipp 3: Ausreichend essen und trinken Über den Tag verteilt viel trinken: Mineralwasser oder Saftschorle erfrischen am besten. Gerade bei großer Hitze sind leichte Speisen, Obst oder Traubenzucker ideale Energiespender.

    Tipp 4: Auf Sonnenschutz achten Einen langen Aufenthalt in der prallen Sonne möglichst vermeiden. Sonnencreme benutzen und  Kopf und Oberkörper bedecken.

    Tipp 5: Nicht unnötig in Gefahr begeben Nicht auf Laternen, Bäume oder Ampeln klettern: Stürze können tödlich enden!

    Tipp 6: Rücksichtsvoll miteinander umgehen Nicht drängeln, schubsen oder rennen. Wenn Sie bei anderen Loveparade-Besuchern gesundheitliche Probleme feststellen, bitte sofort die Sicherheits- oder Rettungskräfte informieren oder die Notrufnummern 110 oder 112 wählen. Bitte unbedingt die Standort-Nummer der nächstgelegenen Laterne merken. Was auch immer passiert, Ruhe bewahren, auch wenn's schwer fällt. Machen Sie Platz für Sanitäter und Rettungsfahrzeuge - denn jede Minute zählt!

    Bei der Love Parade 2007 am 25. August in Essen stellen die Arbeitsgemeinschaft der Hilfsorganisationen in der Stadt Essen (Malteser, ASB, DRK, JUH) die sanitätsdienstliche Betreuung sicher. Der Malteser Hilfsdienst hat die Federführung über den Sanitätseinsatz - in enger Abstimmung mit der Berufsfeuerwehr Essen, die für den Rettungsdienst der Stadt Essen verantwortlich ist. Insgesamt werden die Malteser gemeinsam mit den Kollegen der JUH, des ASB und des DRKs mit 1.100 Helfern aus der ganzen Bundesrepublik im Einsatz sein. Mit 27 stationären, 5 mobilen Sanitätsstationen und 75 Spezialfahrzeugen.

    Achtung Redaktionen! Während des Einsatzes erreichen Sie die Pressestelle der Malteser für Informationen zum Einsatzverlauf unter der Telefonnummer 0201-2698757 (Tobias Grosch). An der Unfallhilfsstelle der Malteser am Burg-Platz halten wir in der Zeit von 11.00 Uhr bis Ende der Loveparade Presseansprechpartner unter der Leitung von Dr. Andreas Archut für Sie bereit. Die Kollegen sind mit grünen Westen gekennzeichnet. Eine Abschlussbilanz des Sanitätseinsatzes können wir Ihnen am Sonntag, 26. August 2007, ab ca. 12.30 Uhr geben.

Pressekontakt:
Kai Vogelmann, Pressesprecher Malteser Hilfsdienst e.V. NRW,
Telefon 0251/971210, Fax 0251/9712124; mobil 0171-5443310
mailto:kai.vogelmann@maltanet.de; www.malteser.de

Original-Content von: Malteser Hilfsdienst e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Malteser Hilfsdienst e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: