IZMF - Informationszentrum Mobilfunk e.V

Gegen "Happy Slapping": Neue Unterrichtseinheit zum Umgang mit Handy-Gewaltvideos

Berlin (ots) - Informationszentrum Mobilfunk (IZMF) präsentiert auf der Bildungsmesse Didacta 2010 Projekte zur Förderung der Medienkompetenz

Handy und Internet gehören heute zur Grundausstattung junger Menschen. Doch nicht alle gehen mit den neuen Medien verantwortlich um. Die Bandbreite reicht dabei von Beleidigungen in Internetforen bis hin zum Filmen von Gewalthandlungen mit dem Handy, dem so genannten "Happy Slapping". Laut der Jugendstudie JIM 2009 hat jeder dritte Jugendliche schon einmal mitbekommen, dass eine Prügelei per Handykamera aufgezeichnet wurde. Seit 2006 hat sich die Zahl der 12- bis 19-Jährigen, die mit Gewaltvideos auf Handys in Berührung gekommen sind, fast verdoppelt.

Auf der Didacta 2010 vom 16. bis 20. März 2010 in Köln stellt das Informationszentrum Mobilfunk e. V. (IZMF) neues Unterrichtsmaterial zur Präventionsarbeit gegen "Happy Slapping" an Schulen vor. Es basiert auf dem Lehrfilm "Handygewalt", den die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes gemeinsam mit dem IZMF produziert hat. Die Unterrichtseinheit wurde in Zusammenarbeit mit Lehrer-Online, einem Service- und Informationsportal für Lehrkräfte, konzipiert und steht unter www.lehrer-online.de/handygewalt.php online zur Verfügung. Am IZMF-Messestand auf der Didacta (Halle 9.1, Stand B059, Koelnmesse) erhalten die Besucher Informationen über die neue Unterrichtseinheit, den Film "Handygewalt" sowie weitere Materialien des IZMF-Schulprojekts Mobilfunk.

In Kooperation mit dem Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) bietet das IZMF im Rahmen der Didacta außerdem den Workshop "Wege durch den Mediendschungel" an (Termin: 17.03.2010, 12:00-12:45 Uhr, Congress-Centrum Nord / Konferenzraum F). Die Messebesucher haben die Möglichkeit, einen Einblick in die gleichnamigen Medienkurse für Eltern und Erziehende zu bekommen, die seit 2009 bundesweit vom DKSB angeboten werden. Das IZMF unterstützt den DKSB bei diesem Projekt.

Über das IZMF

Das Informationszentrum Mobilfunk (IZMF) ist Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Medien sowie öffentliche und private Einrichtungen zum Thema mobile Kommunikation. Es ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der von den Mobilfunknetzbetreibern gegründet wurde. Weitere Infos zum Thema Mobilfunk bietet das IZMF unter der kostenlosen Hotline 0800/330 31 33 oder unter www.izmf.de .

Pressekontakt:

Informationszentrum Mobilfunk e.V.
Una Großmann, Pressesprecherin
Hegelplatz 1, 10117 Berlin
Fon: + 49 (0) 30 / 209 1698 - 23
Fax: + 49 (0) 30 / 209 1698 - 11
Hotline: + 49 (0) 800 / 330 31 33
E-Mail: info@izmf.de
Internet: www.izmf.de

Original-Content von: IZMF - Informationszentrum Mobilfunk e.V, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IZMF - Informationszentrum Mobilfunk e.V

Das könnte Sie auch interessieren: