GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

Auch in diesem Jahr anlässlich der Zeitumstellung: Vom 24. auf den 25. Oktober 2009 findet wieder die "Nacht der Beschnarchten" statt!

Bühl/Berlin (ots) - Na dann - gute Nacht! Das denken sich Millionen Menschen in Deutschland jeden Tag zu später bzw. früher Stunde, wenn ihr Bettnachbar lautstark schnarcht. Und obwohl dies die Lebensqualität sehr beeinträchtigt, leiden die meisten stillschweigend unter dem Gesäge. Selbst ein genervtes Anstupsen oder ein gezischtes "Du schnarchst!" hilft wenn über-haupt nur kurz; getrennte Schlafzimmer sind da schon eine dauerhafte Lösung - aber gleichzeitig auch eine absolute Kapitulationserklärung!

Aufwachen, heißt es also. Und zwar bitteschön nicht mehr jede Nacht wegen der Schnarchgeräusche, sondern im Kampf für einen ruhigen, entspannten Schlaf. Daher gibt es jetzt zum zweiten Mal eine ganz besondere Aufklärungsaktion, die bereits im vergangen Jahr für großes öffentliches Interesse gesorgt hat. Denn wenn am Wochenende vom 24. auf den 25. Oktober die Nacht eine Stunde länger wird, können die Schlaflosen wieder zum Hörer greifen, statt sich im Bett ruhelos von einer Seite auf die andere zu wälzen: Im Rahmen der "Nacht der Beschnarchten" können sich die Leidgeprüften über Hintergründe des Schnarchens informieren und vor allem praktische Tipps für eine entspannte Nachtruhe einholen!

Der Service: Die Initiatoren von "BesserAtmen"-Nasenstrips (eine Marke des Gesundheitsunternehmens GlaxoSmithKline) und Schlafexperten des Zentrums für Schlafmedizin in Berlin schalten speziell in der Nacht zur Zeitumstellung einen Infobeitrag rund ums Schlafen und Schnarchen. Schlafmediziner Dr. med. Ralf Warmuth gibt darin die wichtigsten Informationen und Ratschläge für eine erhol-same Nachtruhe weiter - für "Täter", also Schnarcher, wie "Opfer", also Beschnarchte, gleichermaßen interessant!

Die kostenfreie Info-Hotline ist in der "Nacht der Beschnarchten" von 20:00 Uhr abends am 24. Oktober bis 8:00 Uhr morgens am 25. Oktober 2009 unter der Rufnummer 0800-000-5892 geschaltet.

Mehr zur Thematik Schnarchen und freie Nasenatmung für besseren Schlaf gibt es auch online unter www.besseratmen-nasenstrips.de.

Pressekontakt:

Bei Rückfragen:
GlaxoSmithKline
Consumer Healthcare GmbH & Co. KG
Dr. Stefan Noé
Bußmatten 1
77815 Bühl / Baden
Telefon: 07223 - 76 2516
Fax: 07223 - 76 3516
Email: stefan.noe@gsk.com

Pressekontakt:
Dr. Kaschny PR GmbH
Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Kapersburgweg 5
61350 Bad Homburg
Telefon: 06172 - 68481-0
Fax: 06172 - 68481-60
Email: info@kaschnypr.de

Original-Content von: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

Das könnte Sie auch interessieren: