GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

Verbraucher bestätigen: Nasenstrips können echte Partnerschaftshilfe leisten!

Bühl (ots) - Nachts, halb drei in Deutschland: Alles schläft. Oder doch nicht? Nein, Millionen Menschen liegen wach oder sitzen genervt auf der Bettkante - der Grund: das Geschnarche des Partners! Denn während der eine die Nacht durchsägt, macht er sie für den anderen oftmals zum Tage. Schätzungen gehen von 20 Millionen regelmäßigen Schnarchern in deutschen Betten aus, in vielen Fällen liegt ein genervtes "Opfer" neben ihnen - und steht nicht selten neben sich, wenn es dann gerädert und unausgeschlafen in den neuen Tag geht!

Schnarchen ist also eine echte Belastungsprobe für die Partnerschaft. Und sind erst mal zwei getrennte Schlafzimmer installiert, hat die nächtliche Zweisamkeit ein dauerhaftes Ende gefunden. Schade eigentlich! Dabei gibt es eine aufgeweckte Hilfe gegen das Schnarchen und die unangenehmen Folgen: BesserAtmen Nasenstrips verbessern die Nasenatmung rein mechanisch und wirken so der Entstehung des Schnarchens auf effiziente Weise und ohne Arzneistoffe entgegen. Denn Schnarchgeräusche werden häufig verursacht durch eine verstopfte Nase und eine Verengung der oberen Atemwege - daraufhin öffnet der Schlafende den Mund, und sein Gaumensegel beginnt hörbar zu schwingen. BesserAtmen Nasenstrips ziehen sanft die Nasenflügel auseinander und erweitern so die Atempassage. Die Nase wird frei, der Mund kann geschlossen bleiben, und das Gaumensegel liegt weiterhin ruhig. Die Wirkung der Strips ist sofort spürbar und hält an, solange sie getragen werden.

Nach 23 Jahren wieder gemeinsam in einem Schlafzimmer!

Davon haben sich zahlreiche Verbraucher längst überzeugen können. Und eine aktuelle Befragung von Anwendern bestätigt jetzt erneut die "partnerschaftsfreundliche" Wirkung der Nasenstrips. So erinnerte sich eine Teilnehmerin im Online-Forum von BesserAtmen-Anbieter GlaxoSmithKline an eine geplagte Arbeitskollegin: "Sie hatte mir erzählt, dass ihr Mann lautstark schnarcht und sie deswegen nachts das Schlafzimmer verlässt, um im Wohnzimmer zu schlafen. Leider ist das Sofa nicht so bequem, und sie kommt oft unausgeschlafen zur Arbeit. Ich hatte ihr daraufhin empfohlen, sich die Nasenstrips zu besorgen, und heute Morgen hat sie mir berichtet, dass sie sehr gut geholfen haben. Ihr Mann klebt sie jetzt jeden Abend auf und schläft sehr ruhig. Meine Kollegin ist begeistert - und schläft nun wieder in ihrem Bett." Eine weitere Teilnehmerin berichtete auch von ihren Eltern, "die sich aufgrund der Nasenstrips wieder in einem gemeinsamen Schlafzimmer gefunden haben. Und das nach fast 23 Jahren!" Aussagen wie diese wurden in großer Zahl registriert und belegen anschaulich die Wirkung der Nasenstrips gegen die Beschallung durch Schnarchgeräusche. Und vielleicht noch wichtiger: Viele Anwender erkennen darüber hinaus den großen und eigentlichen Nutzen von BesserAtmen für insgesamt entspannteren Schlaf dank freier Nasenatmung.

"Nacht der Beschnarchten" zur Zeitumstellung

Dennoch gibt es weiterhin Millionen Betroffene in Deutschland, die diese Option für geruhsameren Schlaf im Allgemeinen und zur Eindämmung der nächtlichen Lärmbelästigung im Besonderen nicht kennen und weiter im Stillen bzw. "Lauten" leiden. Um sie zu unterstützen und ihnen praktische Tipps auch über die Anwendung von Nasenstrips hinaus zu geben, wird GlaxoSmithKline daher in diesem Jahr erneut zur Zeitumstellung vom 24. zum 25. Oktober die "Nacht der Beschnarchten" ausrufen - mit einem ungewöhnlichen Serviceangebot zu später bzw. früher Stunde. Immerhin ist diese Nacht eine Stunde länger - was für viele Beschnarchte letztlich bedeuten kann, eine Stunde zusätzlich wach zu liegen und mit den Schlafgeräuschen ihres Bettnachbarn konfrontiert zu sein. Weitere Infos hierzu folgen in den kommenden Tagen.

Pressekontakt:

Bei Rückfragen:
GlaxoSmithKline
Consumer Healthcare GmbH & Co. KG
Dr. Stefan Noé
Bußmatten 1
77815 Bühl / Baden
Telefon: 07223 - 76 2516
Fax: 07223 - 76 3516
Email:stefan.noe@gsk.com

Pressekontakt:
Dr. Kaschny PR GmbH
Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Kapersburgweg 5
61350 Bad Homburg
Telefon: 06172 - 68481-0
Fax: 06172 - 68481-60
Email: info@kaschnypr.de

Original-Content von: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

Das könnte Sie auch interessieren: