GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

Experte befürwortet Empfehlung zur rezeptfreien Verfügbarkeit von alli (Orlistat 60 mg)
Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz: "Eine historische Chance im Kampf gegen Übergewicht!"

Bühl (ots) - Wichtiger Schritt auf dem Weg zum Normalgewicht. So lautet die Einschätzung von Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz, Präsident der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft, zur rezeptfreien Verfügbarkeit von alli (Orlistat 60 mg). "Wenn Orlistat in dieser Dosierung freiverkäuflich wird, kommt den Apotheken demnächst eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung der Fettleibigkeit zu. Das ist eine historische Chance im Kampf gegen Übergewicht", erklärt der renommierte Experte für Pharmazeutische Chemie der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Im Vergleich zu anderen Substanzen zur Gewichtskontrolle betont er: "Sibutramin und Rimonabant sind nicht nebenwirkungsfrei, Orlistat hingegen ist exzellent verträglich - und es wirkt!"

GlaxoSmithKline (GSK) hatte am 23. Oktober 2008 die positive Empfehlung des europäischen Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) zur rezeptfreien Verfügbarkeit von alli (Orlistat 60 mg) bekannt gegeben. Diese Empfehlung bedeutet, dass das Produkt der Europäischen Kommission zur finalen Entscheidung zugeleitet und die Arzneimittelzulassung in den kommenden Monaten erteilt werden könnte. Mit Erteilung der Zulassung wäre alli das erste rezeptfreie europaweit zugelassene Arzneimittel zur Gewichtskontrolle. alli richtet sich an Erwachsene über 18 Jahre, die einen BMI (Body-Mass-Index) von 28 kg/m² oder darüber aufweisen. Weiterhin verwies GSK auf klinische Studien, die belegen, dass alli in Verbindung mit einer kalorien- und fettreduzierten Ernährung dazu beitragen kann, bis zu 50 Prozent mehr Gewicht zu verlieren als mit einer Diät allein. Verlor etwa ein Proband zwei Kilo durch die Diät, konnte er dank des Präparates ein weiteres Kilo abnehmen. Die Wirkung gründet darauf, dass alli die Fettaufnahme aus der Nahrung in den Körper um rund 25 Prozent reduziert. alli bietet somit eine zusätzliche Motivation die für die Gewichtsreduktion nötigen Änderungen des Lebensstils vorzunehmen, auf eine kalorien- und fettreduzierte Ernährung umzustellen und so noch weiter Gewicht zu reduzieren.

Pressekontakt:

Bei Rückfragen:
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG
Herr Dr. Stefan Noé
Bußmatten 1
77815 Bühl/Baden
Telefon: 07223/76-2516
Fax: 07223/76-3516
Email: stefan.noe@gsk.com

Pressekontakt:
Dr. Kaschny PR GmbH
Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Kapersburgweg 5
61350 Bad Homburg
Telefon: 06172/68481-0
Fax: 06172/68481-60
Email: info@kaschnypr.de

Original-Content von: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

Das könnte Sie auch interessieren: