GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

Anlässlich der Zeitumstellung: Vom 25. auf den 26. Oktober 2008 ist die "Nacht der Beschnarchten"
Aufklärungsaktion von BesserAtmen Nasenstrips und Schlafexperten der Charité Berlin

Von wegen Bettgeflüster: Lautes Schnarchgetöse bringt Millionen Menschen Nacht für Nacht um den Schlaf. Da lässt eine Aktion von BesserAtmen Nasenstrips und Schlafexperten der Charité Berlin aufhorchen: Denn in der ersten "Nacht der Beschnarchten" zur Zeitumstellung vom 25. auf den 26. Oktober 2008... mehr

Bühl (ots) - Schnarchen ist so etwas wie ein Volksleiden. Und das in doppelter Hinsicht: Denn nicht nur, dass der Schnarcher unruhig schläft, es ist vor allem sein Bettnachbar, der unter den kratzenden Geräuschen Nacht für Nacht leidet. Unterstützung allerdings wird selten gesucht - über das Schnarchen spricht man und "frau" eben nicht gerne. Höchste Zeit, das jetzt zu ändern: Denn wer sich über das lästige und mitunter gefährliche Phänomen informiert, hat durchaus gute Chancen, bald wieder eine entspannte Nachtruhe genießen zu können. BesserAtmen Nasenstrips (eine Marke des Gesundheitsunternehmens GlaxoSmithKline) und Experten vom Interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrum der Charité Universitätsmedizin Berlin haben daher jetzt die erste offizielle "Nacht der Beschnarchten" ausgerufen - um die Nöte der Schnarcher und Beschnarchten aus dem Dunkel der Nacht ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken und die Betroffenen kompetent und individuell zu beraten.

"Wir haben dazu exklusiv eine zentrale Service-Hotline in der Nacht der Zeitumstellung vom 25. auf den 26. Oktober für alle Interessierten in Deutschland eingerichtet. Immerhin ist diese Nacht eine Stunde länger - für viele kann das letztlich bedeuten, eine Stunde zusätzlich wach zu liegen und mit den Schlafgeräuschen ihres Bettnachbarn konfrontiert zu sein", erläutert Dr. Dinah Murad, Wissenschaftlerin von GSK und Mit-Initiatorin der Aufklärungsaktion, den Gedanken hinter dem ungewöhnlichen Service-Angebot. Von 22.00 Uhr am Samstagabend bis Sonntagfrüh um 5.00 Uhr können Rat Suchende Informationen rund um das Schnarchen und die Bedeutung der Nasenatmung für besseren Schlaf direkt von Privatdozent Dr. med. Ingo Fietze, Leiter vom Schlafmedizinischen Zentrum der Berliner Charité einholen. So wird der renommierte Mediziner unter anderem Auskünfte über die Prävention und auslösende Faktoren wie Gewicht, Alkohol, Schlafdefizit, Veranlagung und Körperlage geben. "Hinsichtlich der Behandlung wiederum macht eine Aufklärung über die vielen frei verkäuflichen Hilfsmittel ebenso Sinn wie über die medizinisch verordneten Therapiemöglichkeiten", kündigt er an.

Die Info-Hotline von Privatdozent Dr. med. Ingo Fietze ist in der "Nacht der Beschnarchten" von 22.00 Uhr abends bis 5.00 Uhr morgens unter der Rufnummer 0800-0005823 geschaltet.

Pressekontakt:

GlaxoSmithKline
Consumer Healthcare GmbH & Co. KG
Dr. Stefan Noé
Bußmatten 1
77815 Bühl / Baden
Telefon: 07223 - 76 2516
Fax: 07223 - 76 3516
Email:stefan.noe@gsk.com

Original-Content von: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

Das könnte Sie auch interessieren: