GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

Therapeutisches Nikotin ist sicher, wirksam und kann das Denkvermögen von Rauchern während der Entwöhnung unterstützen - auch bei Berufs- und Privatpiloten

Philadelphia (ots/PRNewswire) - - NiQuitin 4mg-Lutschtabletten helfen bei Symptomen im Zusammenhang mit Nikotinentzug: u.a. Konzentrationsstörungen, Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörungen sowie selektiver Aufmerksamkeitsstörungen

Die United States Federal Aviation Administration (FAA, Luftaufsichtsbehörde der USA) gab gestern bekannt, dass eine rezeptpflichtige Raucherentwöhnungspille von der Liste mit zugelassenen, sicheren Medikamenten für Piloten und Fluglotsen genommen wurde. Diese Bekanntgabe folgte nach einer neuen Untersuchung unerwünschter Nebenwirkungen, die vom gemeinnützigen "Institute for Safe Medication Practices" durchgeführt wurde. Danach wurde das Medikament mit Geistesverwirrungen und anderen Problemen in Zusammenhang gebracht, die die Sicherheit der Passagiere gefährden könnten. Wichtig ist aber, dass therapeutisches Nikotin von dieser Anweisung ausgenommen ist und als sicher und wirksam eingestuft wurde.(1) Ferner wurde in kürzlich durchgeführten klinischen Untersuchungen nachgewiesen, dass die NiQuitin/Nicabate 4mg-Lutschtabletten Entzugssymptome im Zusammenhang mit der Raucherentwöhnung umkehren. Bekämpfte Entzugssymptome, die im gestrigen Bericht benannt wurden, sind zum Beispiel: Konzentrationsstörungen, Aufmerksamkeitsstörungen, kurzzeitige Merkfähigkeitsstörungen und selektive Aufmerksamkeitsstörungen(2).

1994 forderte die FAA vom Center for Disease Control (CDC, Gesundheitsbehörde USA) die Bildung eines Fachausschusses zur Untersuchung der Auswirkungen der Rauch- und Tabakabhängigkeit und entsprechender Entzugserscheinungen auf die Leistungsfähigkeit der Piloten und die Flugsicherheit. Der Ausschuss kam u.a. zum Schluss, dass therapeutisches Nikotin eine sichere und wirksame Alternative für rauchende Piloten ist.(1) Diese Empfehlung wird bis heute aufrecht erhalten.

Dr. Jack E. Henningfield, Professor im Department of Psychiatry and Behavioral Sciences an der Johns Hopkins University School of Medicine sowie Vizepräsident Research & Health Policy, Pinney Associates, und Berater für GlaxoSmithKline Consumer Healthcare, erklärte: "Nikotinentzug ist ein ernsthaftes Problem für Piloten, die das Rauchen aufgeben wollen und die heutigen Nachrichten könnten einen dramatischen Effekt auf diese Personen haben. Sie müssen verstehen, dass therapeutisches Nikotin, wie z. B. NiQuitin/Nicabate-Lutschtabletten und -Pflaster zur Raucherentwöhnung sicher sind und bei ernsthaften Entzugserscheinungen helfen können. Das gilt auch für Piloten, die es während eines Flugs verwenden(1)."

Rauchen ist auch weiterhin eine der häufigsten Todes- und Krankheitsursachen, die verhindert werden könnte sowie eine der stärksten und schwierigsten Suchtkrankheiten. Viele Raucher schaffen die Entwöhnung nicht alleine. Erwiesene Behandlungsmethoden, z. B. mit therapeutischem Nikotin, ermöglichen bessere Chancen für eine Entwöhnung als der abrupte Entzug, mit dem nur 3 - 5 Prozent der Raucher langfristig erfolgreich sind.(3)

Therapeutisches Nikoton, einschliesslich NiQuitin-Lutschtabletten und -Pflaster (Markenname in Australien: Nicabate) können bei der Linderung der Symptome und der Entzugserscheinungen während der Raucherentwöhnung helfen. Mehr als 110 Studien mit rund 40.000 Rauchern zeigten, dass therapeutisches Nikotin selbst bei Patienten mit spezifischen Gesundheitsproblemen, wie Diabetes, Bluthochdruck, Lungenerkrankungen und bestehenden Herzerkrankungen, sicher sind.(4)

Die Produkte mit therapeutischem Nikotin der Firma GlaxoSmithKline, wie Nicorette Kaugummis (nur in den USA), NicoDerm CQ Pflaster und Commit Lutschtabletten (Markennamen ausserhalb den USA: NiQuitin und Nicabate), können weltweit in Tausenden Ladengeschäften und Apotheken problemlos bezogen werden. Sie sind spezifisch entwickelt worden, um den täglichen Suchtkreislauf zu durchbrechen, indem sie sukzessive eine kontrollierte Nikotindosis an den Körper abgeben und damit die Symptome und Entzugserscheinungen lindern.

Informationen zu GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare ist weltweit eines der grössten Unternehmen für rezeptfreie Gesundheitsprodukte. Unter den über 30 Produkten finden sich bekannte Markennamen wie NicoDerm(R) CQ(R) und Commit(R), NiQuitin(R) und Nicabate(R) sowie Produkte für den Medizinschrank, wie z. B. Abreva(R), Aquafresh(R), Sensodyne(R) und Tums(R). GlaxoSmithKline Consumer Healthcare entwickelt fortwährend innovative Produkte, bei denen alle Raucher eine passende Entwöhnungsmethode finden, um bald ohne Zigaretten leben zu können.

Informationen zu GlaxoSmithKline

GlaxoSmithKline gehört zu den weltweit führenden forschungsorientierten Gesundheitsunternehmen. GlaxoSmithKline engagiert sich für die Verbesserung der Lebensqualität, indem sie ein aktiveres, gesünderes und längeres Leben ermöglichen.

HINWEIS: GlaxoSmithKline vertreibt Nicorette(R) Kaugummi, Nicoderm(R) Pflaster und Commit(R) Lutschtabletten in den USA. In Australien werden die Raucherentwöhnungs-Pflaster und -Lutschtabletten als Nicabate(R) und in anderen Ländern als NiQuitin(R) vermarktet.

    1. Fiore 1994, The effects of smoking and smoking withdrawal on flight
       performance.
    2. GSK Data on file, Study S2540345, Report Boyle et. al., 2006.
    3. Fiore MC, Bailey WC, Cohen SJ, et al. Treating Tobacco Use and
       Dependence. Clinical Practice Guideline. Rockville, MD:
    4. Stead LF, Perera R, Bullen C,Mant D, Lancaster T. Nicotine
       replacement therapy for smoking cessation. Cochrane Database of
       Systematic Reviews 2008, Issue 1. Art. No.: CD000146. DOI:
       10.1002/14651858.CD000146.pub3.
    Pressestelle USA:      Samantha Schwarz, GolinHarris
                           +1-312-622-1124, sschwarz@golinharris.com
    Pressestelle
    ausserhalb USA:        Claire Dixon, EU, +44-20-8047-4296,
                        Claire.E.Dixon@gsk.com
                           Graham Read, Australien/Neuseeland,
                           +612-9684-0295, Graham.A.Read@gsk.com
                           Loic Andre, Kolumbien, +56-2-3829139,
                        Loic.Andre@gsk.com
                           Andrew Macmillen, Brasilien, +54-11-4725-8925,
                        Andrew.N.Macmillen@gsk.com
                           Hader Perez, Mexiko, +52-55-5483-8910,
                        Hader.A.Perez@gsk.com 

Pressekontakt:

USA, Samantha Schwarz von GolinHarris, +1-312-622-1124,
sschwarz@golinharris.com, für GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
oder ausserhalb den USA, Claire Dixon, EU , +44-20-8047-4296,
Claire.E.Dixon@gsk.com oder Graham Read, Australien, Neuseeland,
+612-9684-0295, Graham.A.Read@gsk.com oder Loic Andre, Kolumbien,
+56-2-3829139, Loic.Andre@gsk.com oder Andrew Macmillen, Brasilien,
+54-11-4725-8925, Andrew.N.Macmillen@gsk.com oder Hader Perez,
Mexiko, +52-55-5483-8910, Hader.A.Perez@gsk.com, alle von
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

Original-Content von: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

Das könnte Sie auch interessieren: