One Equity Partners

One Equity Partners übernimmt Mehrheit bei Süd-Chemie AG

    Frankfurt (ots) -

    - OEP kauft 9,37 Prozent-Anteil von der Messerschmitt-Stiftung und
        hält nun gut 50 Prozent der Süd-Chemie Aktien
    - Kontinuität in der Unterstützung des bestehenden Wachstumskurses
    - Christoph Giulini (OEP): "Mit der Verstärkung unseres
        Engagements bei der Süd-Chemie knüpfen wir an die bisher sehr
        erfolgreiche Zusammenarbeit an."

    Die SC-Beteiligungsgesellschaft mbH, ein Beteiligungsunternehmen der Investmentgesellschaft One Equity Partners (OEP), hat den Anteil in Höhe von 9,37 Prozent von der Messerschmitt-Stiftung an der Münchener Süd-Chemie AG gekauft. Zusätzlich hat OEP knapp 2 Prozent der Aktien der Süd-Chemie AG außerbörslich im Markt gekauft und erhöht damit ihren Anteil am Unternehmen von bisher rund 39 auf insgesamt gut 50 Prozent. Der Kauf der Anteile erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung durch die EU-Kartellbehörde. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

    "Mit der Verstärkung unseres Engagements knüpfen wir an die bisher sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Management und den übrigen Gesellschaftern an. Daran soll sich auch in Zukunft nichts ändern", sagte Christoph Giulini, Partner von OEP und Aufsichtsrat der Süd-Chemie AG. Im Juli 2005 hat OEP ein Übernahmeangebot gemacht und rund 39 Prozent der Aktien erworben mit dem erklärten Ziel, langfristig eine einfache Mehrheit am Unternehmen zu erwerben. Als wesentlicher Gesellschafter hat OEP den Wachstumskurs des Managements seither unterstützend begleitet. An der bisherigen Strategie soll sich auch nach dem Erwerb der Aktienmehrheit nichts ändern. Seit dem Einstieg von OEP im Jahr 2005 ist Süd-Chemie als unabhängiges Spezialchemieunternehmen dem Ziel, nachhaltiges organisches Wachstum bei gleichzeitig deutlich besserer Profitabilität zu erzielen, einen großen Schritt näher gekommen. Dieser Trend soll unverändert fortgesetzt werden.

    Es besteht keine Absicht, das Unternehmen durch Zukauf weiterer Anteile mittelfristig ganz zu übernehmen oder die Börsennotierung aufzuheben. "Die Börsennotierung der Süd-Chemie ist für uns ein Wert an sich. Nicht zuletzt, weil sie uns langfristig den geordneten Verkauf unserer Anteile über die Börse ermöglicht", sagte Christoph Giulini.

    In den vergangenen zwei Jahren ist das Gewicht der Süd-Chemie-Beteiligung im Portfolio der Messerschmitt-Stiftung überdurchschnittlich gewachsen. Das war der Anlass für die Stiftung, den Verkauf im Rahmen einer Diversifizierung des Portfolios zum jetzigen Zeitpunkt durchzuführen. "Dabei war es uns wichtig, die weitere Unabhängigkeit des Unternehmens durch eine Vereinbarung mit OEP zu wahren", sagte Dr. Hans-Heinrich von Srbik, Vorsitzender der Messerschmitt-Stiftung und Mitglied des Aufsichtsrats der Süd-Chemie AG. Die Vereinbarung sieht langfristig den Verkauf der OEP Anteile über die Börse vor. Außerdem bleibt die Messerschmitt-Stiftung wirtschaftlich am zukünftigen Erfolg der Süd-Chemie in einem Umfang beteiligt, der zwei Prozent des Aktienkapitals entspricht. Bei einer Börsenplatzierung der OEP Anteile kann der Gegenwert dieser Beteiligung in Süd-Chemie-Aktien realisiert werden.

    Über One Equity Partners:

    One Equity Partners (OEP) ist eine internationale Private Equity Partnerschaft, die sich bei ihren Transaktionen auf die Chancen industrieller Konsolidierungen fokussiert und mit Konzernen als auch mittelständischen Unternehmen langfristige Partnerschaften eingeht, um mittels strategischer und operativer Veränderungen nachhaltige Wertsteigerung zu erzielen. OEP (www.oneequity.com) wurde 2001 gegründet und verwaltet exklusiv für JPMorgan Chase & Co ein Fondsvermögen von ca. 5 Mrd. Euro. In Deutschland wird OEP durch die OEP-Europe GmbH, mit Sitz in Frankfurt, beraten.

    Über Süd-Chemie AG

    Die Süd-Chemie AG (www.sud-chemie.com) ist ein in Deutschland börsennotiertes (WKN: 729 200), selbständiges und weltweit tätiges Spezialchemieunternehmen mit Sitz in München. Wesentliche Märkte des Unternehmensbereichs Adsorbentien sind die Konsumgüter-, Verpackungs-, Gießereiindustrie sowie die Wasserbehandlung. Produkte des Unternehmensbereichs Katalysatoren bieten u.a. Lösungen für die Chemie-, Petrochemie- und Raffinerieindustrie, die Energiespeicherung, Wasserstoffproduktion und Abluftreinigung. Gemeinsamer Nenner aller Produkte und Leistungen der Süd-Chemie ist der effiziente und schonende Umgang mit den natürlichen Ressourcen zur Schaffung von mehr Lebensqualität für Mensch und Umwelt. Die Süd-Chemie erzielte 2006 einen Umsatz von knapp über 1 Mrd. Euro, davon 80 Prozent im Ausland. Ende 2006 beschäftigte der Konzern knapp 5000 Mitarbeiter an weltweit 70 Standorten. Die Süd-Chemie feiert 2007 ihr 150-jähriges Bestehen.

Ansprechpartner für Medien: Max Hohenberg CNC Communications & Network Consulting AG Mobil: +49 172 899 6264 E-mail: Max.Hohenberg@cnc-communications.com

Original-Content von: One Equity Partners, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: One Equity Partners

Das könnte Sie auch interessieren: