COMPUTER BILD

COMPUTER BILD-Dauertest: Kameras, Notebooks & Co. schwächeln beim Akku

COMPUTER BILD-Dauertest: Kameras, Notebooks & Co. schwächeln beim Akku
Ob Handys, Notebooks oder Kameras: Die Anzeige "Akku fast leer" erscheint bei vielen Geräten zu oft / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/51005 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/COMPUTER BILD/Bildrechte COMPUTER BILD"

Hamburg (ots) - 100 Geräte und Dienste geprüft / 18 Produkte fielen wegen Defekts aus / Schwächen zeigen sich bei Akkulaufzeit, Material, Bedienung und Service

Labortests von Produkten, die neu auf den Markt kommen, sind nur eine Momentaufnahme. Denn die Leistungsstärke von Smartphones, Tablets und Digitalkameras zeigt sich erst, wenn man sie über Monate hinweg nutzt. COMPUTER BILD wollte für ihre neueste Ausgabe 20/2015 (EVT: 12.9.2015) wissen: Welche Produkte halten auch dem Langzeittest stand? Über Monate, manchmal sogar mehrere Jahre, bauten die Redakteure die 100 beliebtesten Geräte und Dienste Deutschlands in ihren Alltag ein und protokollierten regelmäßig die Leistung der Produkte. Getestet wurden Produkte aus zehn Kategorien: Smartphone, Notebook, HiFi, Dienst, Tablet, Kamera, eBook-Reader, Wearable, Game und e-Home. Besonders bei Akkulaufzeit, Material, Bedienung und Service legte der Test große Mängel offen. "Erschreckend war, dass 18 der 100 Geräte wegen eines Defekts ganz ausfielen", sagt Moritz Zielenkewitz, stellvertretender Chefredakteur von COMPUTER BILD. "Es gab allerdings auch positive Überraschungen: Die Spiegelreflexkamera Nikon D40 schießt nach sieben Jahren immer noch Top-Fotos."

Eine der größten Schwachstellen ist der Akku. Vielen Geräten ging bereits nach einigen Monaten die Puste aus, zum Beispiel dem iPhone 4s. Auch das Material sorgte bei manchen Produkten für Ärger: Das Display-Scharnier des Lenovo-Tablets IdeaPad Yoga 13 brach schon nach wenigen Monaten ab und der Fingerabdrucksensor des Smartphones Samsung Galaxy Alpha ging gleich zweimal kaputt.

Unpräzise Touchscreens waren vor allem ein Problem bei Tablets und Convertibles aus dem Niedrigpreissektor. Und auch beim Service haperte es. Das größte Problem: Ältere Geräte, wie das iPad von 2010, erhalten keine Updates und funktionieren deshalb nicht mehr, obwohl die Hardware in Schuss ist. Zudem kann die Reklamation defekter Geräte zum Spießrutenlauf werden. Amazon beispielsweise zeigte sich beim Umtausch nicht immer kulant. Die schlechteste Bewertung erhielt die Apple Watch: Die kurze Akkulaufzeit und der unpräzise Pulsmesser fielen im Langzeittest durch.

Den Artikel "100 Produkte im großen Dauertest" lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 20/2015 von COMPUTER BILD, die ab 12. September 2015 im Zeitschriftenhandel erhältlich ist. COMPUTER BILD im Internet: www.computerbild.de

Abdruck mit Quellenangabe "COMPUTER BILD" honorarfrei / Bildrechte COMPUTER BILD

Über COMPUTER BILD:

COMPUTER BILD ist die auflagenstärkste deutsche Computerzeitschrift und die meistverkaufte Computerzeitschrift in ganz Europa sowie in Russland. Sie erscheint alle zwei Wochen und informiert Leser auf verständliche Art und Weise über PC, Unterhaltungs- sowie Gebrauchselektronik, Telekommunikation und Internet.

Pressekontakt:

Redaktion COMPUTER BILD:
Steven Plöger
Telefon: (040) 347 233 58

Agentur:
Martina Julius-Warning
John Warning Corporate Communications GmbH
Telefon: (040) 533 088 80
E-Mail: m.warning@johnwarning.de

Weitere Meldungen: COMPUTER BILD

Das könnte Sie auch interessieren: