BNP Paribas Real Estate

40 Milliarden Euro: Drittbester Investmentumsatz aller Zeiten

Frankfurt/Main (ots) - 2014 wurden bundesweit rund 40,15 Mrd. Euro in Gewerbeimmobilien angelegt - 30 % mehr als im bereits sehr guten Vorjahr. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE). Die wichtigsten Ergebnisse: Alle Marktsegmente haben von der dynamischen Entwicklung profitiert. Besonders stark zugelegt haben vor allem Portfoliodeals. Büroobjekte führen die Rangliste der Assetklassen weiter an, die stärksten Zuwächse verbuchen aber Hotels und Logistikimmobilien. Deutlich mehr als die Hälfte des Umsatzes entfällt auf die Big-Six-Standorte (Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München). Der Anteil ausländischer Investoren ist auf knapp 50 % gestiegen. Auch 2015 dürfte die Nachfrage unverändert anhalten.

"Die Investmentmärkte haben mit einem Transaktionsvolumen von knapp 14,7 Mrd. Euro das erwartet starke Schlussquartal hingelegt. Insgesamt konnte so mit 40,15 Mrd. Euro das drittbeste jemals registrierte Jahresergebnis erreicht werden", erläutert Piotr Bienkowski, Vorsitzender der Geschäftsführung von BNP Paribas Real Estate Deutschland. "Betrachtet man nur Einzeldeals, so stellte 2014 sogar einen neuen Umsatzrekord auf. Wie groß das Interesse sowohl deutscher als auch ausländischer Anleger ist, zeigt sich vor allem daran, dass alle Assetklassen und Standorte an der positiven Entwicklung partizipiert haben. Das historisch günstige Zinsumfeld, deutlich verbesserte Finanzierungskonditionen und eine insgesamt stabile deutsche Konjunktur stellen ein ausgesprochen attraktives Investitionsumfeld dar. Da verwundert es auch nicht, dass Anleger bereit sind, mehr Eigenkapital zu investieren, als dies in den Jahren vor der Finanzkrise der Fall war. Auch für 2015 weisen die deutschen Investmentmärkte sehr gute Perspektiven auf. Das nach Aussage der EZB noch längerfristig sehr niedrige Zinsniveau, die sich aufhellenden gesamtwirtschaftlichen Wachstumsaussichten und der deutlich gefallene Eurokurs machen Immobilieninvestitionen, insbesondere auch für ausländische Anleger, weiterhin sehr attraktiv. Vor allem Portfoliotransaktionen dürften noch an Bedeutung zunehmen. Vor diesem Hintergrund gehen wir für 2015 von einem mindestens vergleichbaren Investmentumsatz aus wie 2014, der lediglich durch ein nicht ausreichendes Angebot limitiert werden könnte. Als gewisses Risiko bleiben allerdings mögliche negative Auswirkungen der unterschiedlichen globalen Krisenherde bestehen", so Piotr Bienkowski.

Pressekontakt:

BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Chantal Schaum
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)69-298 99-948
chantal.schaum@bnpparibas.com
Original-Content von: BNP Paribas Real Estate, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BNP Paribas Real Estate

Das könnte Sie auch interessieren: