Deutsche Rentenversicherung Bund

Steigende Auszahlungsbeträge bei der Riesterförderung

    Berlin (ots) - Zum nächsten Zahltermin am 15. Mai 2007 wird die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) rund 740 Millionen Euro Zulagen an Riestersparer auszahlen. Das ist die höchste Auszahlungssumme die bislang an einem Zahlungstermin überwiesen wurde, teilt die Deutsche Rentenversicherung Bund mit.

    Ursache für diese Entwicklung ist die stark steigende Zahl der Riesterverträge und der dadurch bedingte höhere Eingang an Zulageanträgen. Ein weiterer Grund sind die gestiegenen Zulagebeträge seit 2006. So fördert der Staat die Riesterrente mit einer Grundzulage von 114 Euro pro Jahr. Für jedes Kind gibt es zusätzlich 138 Euro jährlich. Ab 2008 werden die Zulagen noch einmal erhöht. Dann beträgt der Grundzulage 154 Euro und die Kinderzulage pro Kind 185 Euro.

    Insgesamt wurden durch die ZfA seit 2003 mehr als 1,9 Milliarden Euro an Zulagen auf Riesterverträge überwiesen. Diese Auszahlungen verteilen sich auf rund 5,6 Millionen Zulageverträge.

Pressekontakt:
Dr. Dirk von der Heide
Pressesprecher

Tel. 030 865-89174
Fax  030 865-89425

Original-Content von: Deutsche Rentenversicherung Bund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Rentenversicherung Bund

Das könnte Sie auch interessieren: